BR Bayerischer Rundfunk

Bayern2Radio
Freitag, 23. Februar 2001, 10.03 Uhr
Das Notizbuch: Freitagsforum

München (ots) - Wahnsinnige Hilfe !? Wie vernünftig ist das Abschlachten zur Marktbereinigung? "Wenn denn schon 400.000 Rinder in Deutschland abgeschlachtet werden müssen, dann verbrennt das Fleisch dieser gesunden Tiere nicht, sondern schenkt es Nordkorea, einem Land, in dem insbesondere die Kinder unter Mangelernährung leiden." - Mit diesem Vorschlag hat Rupert Neudeck, der Vorsitzende der humanitären Hilfsorganisation Cap Anamur den Nerv getroffen und heftige Debatten ausgelöst. Kann man damit den Nordkoreanern wirklich helfen? - Oder hilft am Ende ein solcher Vorschlag nur uns Deutschen (und Europäern), unsere Skrupel, unser schlechtes Gewissen angesichts einer solch gigantischen Abschlacht- und Verbrennungsaktion zu besänftigen? Gibt es dieses schlechte Gewissen überhaupt? Welchen Umgang mit der Kreatur, den Tieren, die wir aufziehen, um sie zu essen, haben wir uns angewöhnt? Dazu bringt das Freitagsforum Rupert Neudeck ins Gespräch mit der Jungbauernschaftsvorsitzenden Claudia Linder, dem Klosterökonom der Abtei St. Ottilien Pater Gregor und dem Biobauern Hans Geisenberger. Moderation Ulrich Chaussy. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: