BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 18. Februar 2001, 13.45 Uhr (VPS 13.44)
Ein Leben für Giuseppe Verdi
Das Künstlerheim "Casa di Riposo" in Mailand

München (ots) - Sie alle haben ihre besten Zeiten hinter sich, doch ihre Musen, ihre Begabungen wollen sie weiter pflegen. Woanders, in einem anderen Altenheim wären sie vielleicht weggesperrt worden, doch in der "Casa di Riposo", jenem von Giuseppe Verdi gegründeten Künstler-Sozialheim finden ehemalige Komponisten, Pianisten, Sänger und Ballett-Tänzerinnen ein letzte Refugium und alle Freiheiten, die sie benötigen. Viele der alten Künstler haben zuvor an der Mailänder Scala gearbeitet, dort wo auch Verdi seine künstlerische Heimat gefunden hatte, sie haben mit Begeisterung Verdis Opern gesungen, seine Musik gespielt, seine Texte rezitiert. So herrscht auch in der Mailänder "Casa di Riposo" ein fröhlicher Geist. Hier wird musiziert, gesungen, gemalt und mit glänzenden Augen über alte Zeiten geredet. Eine Reportage über ein Altenheim, das nicht zuletzt auch viel erzählt über Giuseppe Verdi selbst, seine künstlerische wie soziale Ader, seine Wirkungsstätte "Scala" und auch über sein Mailand, wo ihm die Menschen heute noch mit Begeisterung begegnen. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: