BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Freitag, 19. Januar 2001, 22.30 Uhr
Die Zwei. Maischberger und Schmidbauer

München (ots) - In der ersten Sendung des Jahres 2001 diskutieren zum Thema "Meine schwerste Entscheidung": Jenny Elvers, Susan Stahnke, Reinhold Messner, Dr. Rolf Bossi und Karl-Eugen Siegel. Manche Menschen sind schon mit Allerweltsentscheidungen wie "Was koche ich heute? Was ziehe ich an? Wo gehe ich abends hin?" überfordert. Was aber ist mit Entscheidungen, die ein Leben nachhaltig verändern können wie z. B.: "Will ich Mutter bzw. Vater werden? Will ich eine feste Beziehung eingehen oder lieber Single bleiben? Welchen Beruf will ich ausüben? Wie helfe ich meinem Kind in einer dramatischen Situation? Wie entscheide ich, wenn es um Leben oder Tod geht?" Es gibt Menschen, die sehr entscheidungsfreudig sind und Spaß daran haben, ihrem Leben ständig neue Wendungen zu geben. Andere zermartern sich vor einer Entscheidung tagelang den Kopf und für manche ist das ganze Leben nur ein Monopoly-Spiel. Gäste im Studio sind: Jenny Elvers, Schauspielerin, Sängerin, Partygirl und werdende Mutter. Sie sagt klipp und klar: Die Entscheidung für mein Kind war die bislang schwerste in meinem Leben. Susan Stahnke, Schauspielerin und Ex-Tagesschau-Sprecherin: Der Rücktritt von der Tagesschau war bislang meine schwerste Entscheidung. Reinhold Messner, Extrembergsteiger, Grenzgänger, Politiker und Autor: Im Grunde habe ich mich nie schwer entschieden, weil ich immer wieder umgestiegen bin. Aber in einer Situation ging es um Leben oder Tod. Dr. Rolf Bossi, Star-Anwalt: Als Anwalt bin ich spitze, bei der Erziehung meiner Tochter habe ich versagt. Die Anzeige gegen meine Tochter war meine bisher schwerste Entscheidung. Karl-Eugen Siegel, Vater eines siebenjährigen Jungen - seine Frau war bereits drei Monate hirntot, als sein Sohn zur Welt kam: Mein Sohn ist das höchste Geschenk Gottes. Die Sendung wird am Freitag, 19. Januar 2001, ab 18.00 Uhr aufgezeichnet. Fototermin: Freitag, 19. Januar 2001, 19.00 Uhr, Studio III/Unterföhring. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: