BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Dienstag, 16. Januar 2001, 20.15 Uhr
Sendetitel: DIE SPRECHSTUNDE
BSE - Was können wir denn jetzt noch essen? (Live-Sendung)

München (ots) - Moderation: Dr. Kühnemann Die Ereignisse der letzten Tage und Wochen machen eine Neubewertung des BSE-Risikos für den Verbraucher in Deutschland erforderlich. Gesundheitspolitiker warnen: "Wer kein Restrisiko eingehen will, muss in der heutigen Situation Fleisch meiden." - Panikmache oder vorbeugender Verbraucherschutz? Die aktuelle "Sprechstunde" zu BSE fragt: "Wie sicher sind unsere Lebensmittel? Welche Fleischwaren sollten die Verbraucher besser meiden? Ernährung ohne Fleisch? Durch welche Kost wird ein möglicher Mangel an Eisen, Zink und Vitamin B12 ausgeglichen? Experten befürchten, dass, ausgelöst durch die BSE-Erreger an der Creutzfeld-Jakob-Erkrankung (vCFJ), Tausende von Menschen sterben könnten. Werden sich die Verbraucher durch eine Veränderung ihrer Ernährungsgewohnheiten vor einer vCFJ-Epidemie schützen können? An welchen Symptomen ist die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit zu erkennen? Können Therapien mit Antikörpern helfen? Besprochen werden die neuesten Erkenntnisse über die Ausbreitung der Seuche mit dem Prionenforscher Prof. Dr. med. Hans Kretschmar und Experten für Ernährung, Verbraucherschutz und Fleischforschung. Während der Sendung haben die Zuschauer die Möglichkeit, über die Fax-Hotline 089/95 01 11 ihre Fragen zu diesem Thema zu stellen. Die Fax-Hotline ist bereits ab 18.00 Uhr geschaltet! ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: