BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Themenwoche BSE

    München (ots) -
    
    Der Kanzler hat den Rinderwahnsinn zur Chefsache gemacht: Gerhard
Schröder will die Fütterung von Tiermehl in Deutschland verbieten
lassen. Die Verbraucher sind verunsichert. Was kann ich noch essen
und was nicht mehr? In einer Klinik in Bad Homburg in Hessen kämpft
ein 59 Jahre alter Mann mit dem Tod. Ist er das erste BSE-Opfer in
Deutschland? Der Patient auf der Isolierstation weist Symptome einer
neuen Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJK) auf.
    
    Das Bayerische Fernsehen beschäftigt sich in einer Themenwoche mit
BSE.
    
    Unter dem Titel "Jetzt geht's um die Wurst! Was dürfen wir noch
essen?" diskutiert die Münchner Runde am 27.11. um 20.15 Uhr die
Auswirkungen des Skandals auf den Verbraucher. Fleisch, Fisch,
Geflügel - welche Lebensmittel sind im Zeichen der intensiven
Landwirtschaft noch bedenkenlos zu genießen? Auf welchen Wegen wird
die Seuche verbreitet und wer kann sie stoppen? Neben den Reaktionen
bei der Zusammenstellung des persönlichen Speiseplans werden auch
Chancen und Grenzen politischer Regulierung im Zentrum der Diskussion
stehen. Moderation Karin Heemann. Es diskutieren u. a. Gerd
Sonnleitner, Präsident des Deutschen Bauernverbands und Karl
Schweisfurth, Wurstunternehmer.
    
    Die Sendung "Glasklar" am 28.11. um 21.20 Uhr steht unter dem
Titel "Rinderwahnsinn bald auch in Deutschland?" Die Diskussion um
Rinderwahn spitzt sich nach dem ersten Fall von BSE zu. Täglich wird
deutlicher, dass die Wissenschaft kaum etwas über die Infektion und
die Übertragbarkeit dieser heimtückischen Krankheit weiß und die
Politik bisher nur halbherzig gehandelt hat. Wie sind vor diesem
Hintergrund die neuesten Entscheidungen in Brüssel zu werten? In
einem Studiogespräch mit Reinhold Bocklet, Europaminister und Prof.
Kaaden, Universtität München wird geklärt, ob die Politik die Gefahr
unterschätzt und das Handeln verschlafen hat. Von Risikomaterialien
ist die Rede und ob nicht beim Schlachten auch ungefährliches Fleisch
mit Knochenmark infiziert werden kann. Was bringt ein
Verfütterungsverbot von Tiermehl? Wohin soll es entsorgt werden, wenn
es nicht mehr verfüttert werden darf? Bricht der Fleischmarkt
zusammen?
    
    Moderation: Petra Kindhammer
    
    Die Sendung "Unser Land" am Freitag, 24. November 2000 im 19.00
Uhr mit dem Titel "BSE - und kein Ende" zeigt die Situation beim
Tiermehl, beim BSE-Test und befragt den Experten Prof. Hans
Kretzschmer zu den Risiken für die Menschen.
    
    Moderation: Petra Kindhammer
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: