BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Dienstag, 3. Oktober 2000, 17.30 Uhr
Stolperstein

München (ots) - Stolperstein Irgendwann muss man sich entscheiden Moderation: Barbara Dickmann Ein voller Terminkalender, wenig freie Zeit. Nina Dorizzi ist gewählte Abgeordnete im Stadtparlament von Winterthur in der Schweiz. Viele Bürger wenden sich hilfesuchend an die Frau im Rollstuhl. Im Auftrag des von ihr mitbegründeten Hilfswerks für behinderte Menschen in Russland ist sie ebenfalls ständig gefordert. Sie reist nach Moskau, will die Wünsche und Sorgen der Leute selbst entgegennehmen. Frau Dorizzi ist seit Jahrzehnten schwerst behindert. Mit 16 Jahren bekam sie plötzlich hohes Fieber, ahnte nicht, dass das der Beginn einer lebensbedrohlichen Krankheit war. Die vermeintlich harmlose Grippe entpuppte sich als heimtückische Infektion: Kinderlähmung. Das Leben des quirligen Teenagers veränderte sich radikal. Insgesamt acht endlose Jahre lang lag die junge Frau im Krankenhaus. Seither ist sie am ganzen Körper gelähmt, nur den Kopf kann Nina Dorizzi noch selbständig bewegen. Sie muss rund um die Uhr gepflegt werden. Ihr Ziel ist ein selbstbestimmtes Leben, eine Entscheidung gegen Selbstaufgabe, gegen ein Leben in Abhängigkeit. Für diese Überzeugung kämpft sie jeden Tag. Gäste im Studio: Ina Stein, Behindertenbeauftragte Bayern; Martina Puschke, Interessenverband Selbstbestimmt Leben e.V.; Dr. Peter Radtke, Arbeitsgemeinschaft Behinderte in den Medien e.V. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: