BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 24. September 2000, 9.15 Uhr
Sehen statt Hören

München (ots) - Sehen statt Hören Wochenmagazin für Hörgeschädigte (Mit Untertiteln und Gebärdensprache) Folgende Beiträge sind vorgesehen: "Geboren im Zeichen des Kängurus" - Porträt der taubblinden Forscherin und Künstlerin Doris Herrmann aus Basel "Ich hatte in der Tierwelt soviel Gemeinschaft und unmittelbare Berührbarkeit erlebt, dass mir demgegenüber die Gemeinschaft der Menschen feindselig und konfliktgeladen erschien." Die gehörlose Baslerin Doris Herrmann liebt und erforscht die Natur und insbesondere Kängurus, zunächst im Basler "Zolli", dann auf vielen Australienreisen. Mit ihrer Forschung findet sie bei renomierten Wissenschaftlern ebensoviel Anerkennung wie mit ihren künstlerischen Arbeiten, in denen sie ihre intensiven Naturempfindungen ausdrückt. Sie ist aktives Mitglied der Gesellschaft Schweizerischer Künstlerinnen (GSMBK) und der jüdischen Gemeinde in Basel. Ihre Leidenschaft für alles Lebendige hilft ihr, trotz fortschreitender Erblindung ihren Alltag mit Sinn zu erfüllen. BR-Autorin Helma Mirus porträtiert die willensstarke und begabte Frau. Welche Krankenkasse ist die günstigste? - Stichtage für den Krankenkassenwechsel: 30.09.! "Verkehrsschilder" - Ein Sketch vom Visuellen Theater Hamburg ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: