BR Bayerischer Rundfunk

Bayern2Radio
Samstag, 2. September 2000, 10.03 Uhr
Das Samstaggespräch

München (ots) - Der Euro schwächelt, und kein Ende ist in Sicht. Am Donnerstag erreichte die europäische Gemeinschaftswährung gegenüber dem Dollar ihr bisheriges Rekordtief. Auch die Erhöhung der Leitzinsen durch die europäische Zentralbank konnte den Trend nicht umkehren. Politiker beschwören weiter, der Euro sei eine starke Währung. Doch das Misstrauen der Devisenmärkte gegen das Europa-Geld sitzt tief. Wie wird sich der Euro in Zukunft entwickeln? Geht die Talfahrt weiter, wird der Euro gar zu einer Gefahr für Wirtschaftswachstum und Preisstabilität? Oder wird die neue Währung die Konjunktur in Europa ankurbeln und für neue Arbeitsplätze sorgen? Darüber diskutieren im "Samstagespräch" in Bayern2 Radio Peter Bofinder, Professor für Geld und Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Uni Würzburg, und Rolf Caesar, Professor für Finanzwissenschaft an der Uni Hohenheim, mit Moderator Klaus Kastan. Hörerinnen und Hörer können sich telefonisch an der Sendung beteiligen: die gebührenfreie Rufnummer lautet (800) 9495955. Die Telefone sind ab 9.30 Uhr geschaltet. "Das Samstagsgespräch" - am Samstag, 2. September, von 10.03 Uhr bis 11 Uhr in Bayern2Radio. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: