BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 6. August 2000, 21.30 Uhr
Reportage am Sonntag

München (ots) - Schinden im Zeichen der Ringe Wie sich Sportler auf die Olympischen Spielen vorbereiten Ein Film von Arndt Wittenberg Redaktion: Thomas Morawski Sie schinden und quälen sich, um das Bestmögliche aus ihren Körpern herauszuholen. Und dabei haben sie nur ein Ziel vor Augen: die Olympischen Spiele, die in wenigen Wochen in Sydney beginnen. Dafür trainieren die Sprinterinnen Gaby und Birgit Rockmeier acht Stunden am Tag und sechs Tage die Woche. Seit über zehn Jahren betreiben die schnellen Zwillingsschwestern aus Freising Hochleistungssport, den Durchbruch zur Weltspitze haben sie aber nicht geschafft. Ganz anders dagegen Sven-Oliver Buder, Deutschlands bester Kugelstoßer. Seit 1990 gehört er zu den besten der Welt, und in Sydney will Buder unbedingt auf dem Siegertreppchen stehen. Das bringt Preisgelder, Sponsoren und Werbeverträge. Immer schneller, höher, weiter - der Preis, den die Athleten dafür zahlen, ist hoch: Nach Jahren extremer Belastung haben der Kugelstoßer Buder und die Sprinterinnen Rockmeier Verschleißerscheinungen. Der Körper streikt immer öfter. Doch sie wollen nach Sydney, und dafür nehmen sie auch Schmerzen und Verletzungen in Kauf. Über Monate hat Reporter Arndt Wittenberg die drei Athleten begleitet, vom Trainingslager bis hin zu den entscheidenden Qualifikationswettkämpfen. Schinden im Zeichen der Ringe - ein Blick hinter die Kulissen des Hochleistungssports. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: