BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Dienstag, 27. Juni 2000, 21.20 Uhr
Sendetitel: Glasklar

München (ots) - Titel: Ohne Zivis keine Pflege? Die unersetzbaren Helfer Produktionsjahr: 2000 Ab Juli 2000 wird der Zivildienst von 13 auf 11 Monate gekürzt und dadurch werden 14.000 Zivildienststellen wegfallen. Die Wohlfahrtsverbände befürchten, dass durch diese Kürzung große Lücken im Sozialdienst entstehen. Denn die meisten Zivis arbeiten im Sozialbereich, z.B. bei stationärer und ambulanter Hilfe für alte, kranke und pflegebedürftige Menschen. Vor allem die Schwerstbehindertenbetreuung wird davon betroffen sein. Eine Arbeitsgruppe "Zukunft des Zivildienstes" im Bundesfamilienministerium hat gestern ihre Arbeit aufgenommen. Ihr gehören Vertreter von Verbänden an, die Zivis beschäftigen. Sie will im Herbst Empfehlungen für die Ausgestaltung des Zivildienstes vorlegen. Die Wohlfahrtsverbände können die Lücken in der Pflege und Betreuung finanziell kaum schließen. Das Diakonische Werk Bayern und die AWO haben die Bundesregierung aufgefordert, Zivildienstplätze in reguläre Arbeitsplätze umzuwandeln. Studiogast: BRK-Präsident Heinz Köhler Moderation: Anita Bauer-Duré ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: