BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Dienstag, 20. Juni 2000, 22.35 Uhr
KOMPASS
Auslandsreportage
Der Schlosser war besser
Jugoslawien 20 Jahre nach Titos Tod

München (ots) - Das Jugoslawien, das Josip Broz seinen Erben hinterließ, gibt es schon seit Jahren nicht mehr, und die ehemalige Ikone in der weißen Marschall-Uniform hat ihren Glanz längst eingebüßt. Sicher, es gibt auch noch echte Tito-Nostalgie. Etwa wenn alte Kommunisten zum Todestag rote Blumen am Grab niederlegen; aber wenn die Leute sagen: "Der Schlosser war besser!", dann meinen die meisten damit nur, daß unter seinem Belgrader Nachfolger Milosevic alles viel schlechter geworden ist. Thomas Morawski traf im grauen Belgrad beispielsweise Titos alten Dolmetscher Ivan Ivanji, der einst an die Visionen seines Herrn glaubte und heute seine Enttäuschung über den Verfall nicht verhehlen kann. Oder in Titos kroatischen Heimatort Kumrovec Lidja Broz, die Enkelin des toten Staatsgründers, die mit Politik nichts mehr am Hut hat und zu ihrer persönlichen Sicherheit einige Jahre im deutschen Exil verbrachte. "Der Alte" ist heute Hauptfigur in einem eher satirischen Film und kaum noch die Gestalt, die nach dem Zweiten Weltkrieg das Land mit harter Hand zu Einigung und Sozialismus trieb. In genauen, teils elegischen Bildern schildert die Reportage die vielfältigen Risse, die durch Titos ehemaliges Werk gehen und es in Kriege und Armut getrieben haben. Aber auch die Aufbruchstimmung, die in einigen der ehemaligen oder jetzigen Teilrepubliken erwacht ist. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: