BR Bayerischer Rundfunk

Karl Moik spielte Gerichtsmediziner im BR-TATORT "Einmal täglich"

München (ots) - Im TATORT "Einmal täglich" wird Peter Burkhardt (Manou Lubowski), populärer Frauenschwarm einer Daily-Soap, ermordet. Die Münchner Hauptkommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) stehen vor einem Rätsel - und zusammen mit Karl Moik - vor der Leiche (blass geschminkt: und durchaus lebendig: Schauspieler Manou Lubowski). Schauplatz Pathologisches Institut / Schwabinger Krankenhaus München und Karl Moik im weißen, blutverschmierten Arztkittel. Der Chef des Musikantenstadl gab gestern, 9. Mai, bei den Dreharbeiten zum TATORT "Einmal täglich" souverän den Gerichtsmediziner und scherzte, "Jetzt zeig' ich denen vom Film amal, wie das geht". Wie es zum Gastspiel von Karl Moik als Gerichtsmediziner im BR-TATORT "Einmal täglich" kam: Als Karl Moik vor zwei Jahren - am 19. Juni 1998 - 60. Geburtstag feierte, wünschte er sich vom Bayerischen Rundfunk, der Moiks Musikantenstadl zusammen mit dem ORF koproduziert, "irgend wann einmal im TATORT mitzuspielen". "Jetz bin i dann fast 62 - und schon lassen's mich hin zu einer Leich´ ..." scherzt Moik und sagt: "Dann können meine Feinde wenigstens lästern, sie hätten immer schon g'wusst, dass i was mit am Mord zu tun hab´ ...". Das Buch zum TATORT "Einmal täglich", am Sonntag, 29. Oktober 2000, 20.15 Uhr, vom BR im Ersten, schrieb Markus Stromiedel. Regie führt Peter Fratzscher (Produktionsfirma: Bavaria Film GmbH. Veith von Fürstenberg, Redaktion BR: Silvia Koller). Gedreht wird noch bis 9. Juni 2000. Achtung: Ein aktuelles Szenenfoto mit Karl Moik als Gerichtsmediziner, der "Leiche" und den beiden Kommissaren ist abrufbar unter: BR-Bildarchiv/BR-Apis-Online 10040 und Leonardo-ISDN: 089/5900-4597. Bitte melden Sie ihre Anfrage bei Leonardo unter Telefonnummer 089/5900-3679 oder 089/5900-3040, Daniela Zinth, an. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: