BR Bayerischer Rundfunk

"Wenn es im Flugzeug wackelt, habe ich immer noch Angst!"
Hans-Dietrich Genscher zu Gast bei "Stars & Hits" in Bayern 3 - am Sonntag, 16. November 2008, von 9.04 bis 12.00 Uhr, Moderation: Thorsten Otto

    München (ots) - Hans-Dietrich Genscher ist einer der bedeutendsten deutschen Politiker. Er war Innenminister, FDP-Vorsitzender, Vizekanzler und 18 Jahre lang Außenminister. Als "Genschman" war er sogar als Comicfigur erfolgreich. Seine Markenzeichen: der gelbe Pullunder, die leicht abstehenden Ohren und vor allem sein Humor und Witz. Einer der bewegendsten Momente seiner Politikerkarriere war, als er im Spätsommer 1989 den DDR-Flüchtlingen in Prag verkündete, dass sie ausreisen dürfen: "Mich bewegt das immer noch, damals musste ich mich an der Steinmauer des Balkons festhalten!"

    Nach 18 Jahren als Außenminister trat Genscher 1992 zurück: "Den letzten Anstoß hat der Ötzi gegeben! Der wurde ja bekanntlich in einer Gletscherspalte gefunden, in eine Hütte gebracht. Dort wurde der Kamin angemacht, es wurde immer wärmer, der Ötzi kam zu sich und öffnete die Lippen. Die erste Frage war: 'Ist Genscher noch Außenminister?' Da habe ich zu meiner Frau gesagt: 'Jetzt ist es wirklich Zeit'", erzählt er schmunzelnd. Seine Vielfliegerei als Außenminister war legendär, heute gibt er zu: "Wenn es im Flugzeug wackelt, habe ich immer noch Angst!"

    Als Vollblutpolitiker hat Hans-Dietrich Genscher natürlich auch die Wahl in den USA verfolgt. Mit Barack Obamas Sieg ist er mehr als einverstanden: "Der hat Charisma und hat natürlich mit dem Wort 'change' den Nerv getroffen." Genscher ist ein humorvoller ("Mit großem Vergnügen erzähle ich Witze. Die Leidtragende ist meine Frau, weil sie die zum wiederholten Mal hört!") und ausgeglichener Mann. Zu den vielen Anspielungen auf seine abstehenden Ohren sagt er nur: "Man soll zu sich selbst stehen und auch zu seinen Ohren - so wie sie sind!" Außerdem hätte sich dieses Problem im Laufe der Jahre sowieso von selbst erledigt: "Eine Zeitung hat ja mal behauptet, ich hätte eine Schönheits-OP machen lassen, deshalb würden die nicht mehr so abstehen wie früher. Ich habe daraufhin gesagt, man habe möglicherweise nicht beachtet, dass ich älter geworden bin. Je älter man ist, desto öfter hat man auf dem Ohr gelegen und deswegen hat sich das jetzt normalisiert." Der 81-Jährige ist mit sich und seinem Leben glücklich: "Ich bin ein rundherum zufriedener Mensch und mit mir selbst völlig im Reinen!"

    Bild-Service: Fotos von Hans-Dietrich Genscher gemeinsam mit Thorsten Otto

Pressekontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176



Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: