BR Bayerischer Rundfunk

Bayern2Radio
Freitag, 17. März 200O, 10.04 Uhr
Das Notizbuch
"In meines Vaters Haus sind viele Wohnungen
Das lange Kirchenasyl der Familie Sarmis"

München (ots) - 40 Quadratmeter Gemeindehaus heißt die Adresse der kurdischen Familie Sarmis in Hof. Vor vier Jahren sind die vier Kinder mit ihren Eltern von der evangelischen Pfarrgemeinde aufgenommen worden, um sie vor Abschiebung in die Türkei zu schützen. Sechs Kirchenasyle gibt es derzeit in Bayern. Vor zehn Jahren klopfte die erste Flüchtlingsfamilie an eine Kirchentür. Die Hälfte der Flüchtlinge, die Unterschlupf in Klostern oder Kirchengemeinden gefunden hatte, konnte bleiben. Am Wochenende treffen sich Kirchenasylgruppen aus ganz Bayern, um Bilanz zu ziehen. "In meinem Haus sind viele Wohnungem - das lange Kirchenasyl der Familie Sarmis" ist Thema des Freitagsforums im Notizbuch (17. März). Der Ü-Wagen des Bayerischen Rundfunks besucht Familie Sarmis im Gemeindehaus der Dreieinigkeitskirche in Hof. Moderator Ulrich Chaussy fragt Kinder und Eltern über ein Leben in einem geschlossenen Raum, über Ängste und Hoffnungen. Pfarrer und Mitglieder des Asylkreises vertreten ihre Entscheidung gegen die Justiz. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: