BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Dienstag, 29. Februar 2000, 21.20 Uhr
Glasklar: In gefährlicher Mission - Deutsche als Krisenmanager im Kosovo

München (ots) - Alarm bei der UN-Polizei in Prizren. Eine Streife hat vier Leichen gefunden. Die Blutspuren sind noch frisch. Fast ein dreiviertel Jahr nach dem Einmarsch der KFOR im Kosovo gehören solche Vorfälle immer noch zum Alltag. Polizisten, Soldaten und zivile Helfer, sie alle stehen zwischen den Fronten. Gewalt und Hass bestimmen das Leben im Kosovo. Klaus Reinhardt, KFOR-Kommandant und Viersternegeneral aus Garmisch-Partenkirchen, erstmals ist ein deutscher Chef eines Natoeinsatzes im Ausland. 50tausend Soldaten unterstehen seinem Kommando. Alexius Schubert, Polizeidirektor aus Erding, seit drei Monaten ist er Chef der UN-Polizei im deutschen Sektor des Kosovo. Er will eine Polizei aufbauen für Kosovoalbaner, Serben und andere Minderheiten. Klaus Buchmüller, Balkanbeauftragter des Technischen Hilfswerks, er stammt aus Roth bei Nürnberg. Seit fünf Jahren ist er im ehemaligen Jugoslawien unterwegs, um Häuser zu bauen, Dächer zu decken unf für Wasser zu sorgen. Drei Deutsche, die als Helfer gekommen sind und nun an die Grenzen des Machbaren stoßen. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: