BR Bayerischer Rundfunk

ma 2008 Radio I:
BR-Programme mit weiter steigenden Hörerzahlen
Reichweitengewinne für Bayern 3, Bayern 2 und Bayern 4 Klassik

    München (ots) - Die fünf Hörfunkprogramme des Bayerischen Rundfunks behaupten einmal mehr ihre Position auf dem bayerischen Radiomarkt und knüpfen an den Erfolg der letzten media analyse an. 42,1 Prozent der bayerischen Erwachsenen entscheiden sich an jedem Werktag für mindestens eines der fünf Hörfunkprogramme des Bayerischen Rundfunks. Hochgerechnet sind dies mehr als vier Millionen Menschen in Bayern. Über deutliche Reichweitengewinne freuen sich Bayern 3, Bayern 2 und Bayern 4 Klassik. Immer mehr bayerische Radiohörer sehen in den qualitativ hochwertigen, abwechslungsreichen und stärker regionalisierten Programmen des Bayerischen Rundfunks überzeugende Alternativen zur zunehmenden Gewinnspiel-Einfalt der kommerziellen Wellen.

    BR-Hörfunkdirektor Dr. Johannes Grotzky: "Die aktuelle media analyse bestätigt den positiven Trend der letzten Erhebung. Wir waren gut beraten, die Stärken unseres öffentlich-rechtlichen Programmangebots klarer herauszuarbeiten und so ein bewusstes Gegengewicht zur Konkurrenz zu schaffen. Auf Inhalte zu setzen ist immer ratsamer, als die Hörer mit Telefonspielen und Dauerberieselung zu unterfordern."

    Die Ergebnisse im Einzelnen:

    Bayern 1 bleibt mit einer Reichweite von 21,1 Prozent (ma 2007/I: 22,2 Prozent) das erfolgreichste BR-Programm. Informations- und serviceorientierte Programmschwerpunkte, ein optimiertes Musikformat, Aktionen wie "Bayerns beste Bayern" und ein starker Ausbau der Regionalberichterstattung erfüllen den Slogan "Immer in Ihrer Nähe." mit Leben. Mehr als zwei Millionen Hörer schalten täglich Bayern 1 ein - und dies mit immer größerer Begeisterung: Die Verweildauer der Hörer im Programm steigt um 26 Minuten auf 217 Minuten. Kein anderer Sender in Bayern bindet seine Hörer intensiver an sein Programm.

    Auch Bayern 2 bleibt auf Erfolgskurs. Seit der 2003 durchgeführten Programmreform hören stetig mehr Menschen in Bayern das Informations- und Kulturprogramm des Bayerischen Rundfunks: Laut ma 2008 Radio I erreicht Bayern 2 täglich 330.000 Hörer, was 3,5 Prozent der bayerischen Bevölkerung entspricht. Im Vorjahr (ma 2007/I) lag Bayern 2 bei 3,1 Prozent und hochgerechnet 290.000 Hörern.

    Bayern 3 baut mit journalistischer Qualität und einem abwechslungsreichen Musikmix seine Akzeptanz unter den bayerischen Radiohörern weiter aus. Die Tagesreichweite steigt von 19,1 Prozent auf 20,0 Prozent. 1,91 Millionen Menschen entscheiden sich täglich für Bayern 3, was einem Zuwachs von 80.000 Hörern entspricht.

    Die Reichweite von Bayern 4 Klassik steigt von 1,7 Prozent (ma 2007/I) auf 1,9 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr erhöht sich die Zahl der täglichen Hörer um 20.000 auf 190.000 bayerische Erwachsene. Damit bleibt Bayern 4 Klassik in der Gunst des klassikinteressierten Publikums weiterhin ganz oben.

    Das Informationsprogramm B5 aktuell erreicht täglich 4,9 Prozent der bayerischen Erwachsenen (ma 2007/I: 5,3 Prozent). Hochgerechnet schalten 470.000 Menschen in Bayern das "Radio für die Info-Gesellschaft" ein. Mit 540.000 Hörern bundesweit bleibt B5 aktuell der meistgehörte Nachrichtenkanal in Deutschland.

    Weitere Informationen im Internet unter www.br-online.de/medienforschung

Pressekontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: