Handelsblatt

Handelsblatt zeichnet die besten Analysten für deutsche Aktien aus

Düsseldorf (ots) - Die Wertpapierhäuser CA Cheuvreux und Oppenheim Research teilen sich in diesem Jahr den ersten Platz beim sechsten Analysten-Award, den das Handelsblatt in Zusammenarbeit mit dem renommierten US-Analysehaus Starmine veranstaltet hat.

Damit knüpfen CA Cheuvreux an seinen Vorjahressieg und Oppenheim Research an zahlreiche gute Platzierungen in den vergangenen Jahren an. Auf dem dritten Platz folgt das Frankfurter Bankhaus Metzler.

Um die besten Wertpapierhäuser und Analysten für deutsche Aktien zu finden, nahm Starmine für Aktienempfehlungen 897 Analysten und für die Gewinnschätzungen 1.369 Experten von 148 Wertpapierhäusern und Banken unter die Lupe, die über 500 deutsche Aktien beobachten. Für den Award 2009 konnten sich in der strengen Vorauswahl allerdings nur jeweils rund 250 Analysten von 47 Firmen qualifizieren.

Bei der Leistungsbewertung der Analysten waren zwei Kriterien ausschlaggebend: der Erfolg der Aktienempfehlung und die Genauigkeit der Gewinnschätzung. Den Award für die besten Aktienempfehlungen bekam Jahr Peter Metzger von Oppenheim Research. Die treffsichersten Gewinnschätzungen lieferte Jochen Schmitt vom Bankhaus Metzler. Zusätzlich wurden weitere Auszeichnungen für Analysten in zehn verschiedenen Branchen verliehen.

Das US-Researchhaus Starmine, ein Tochterunternehmen des kanadischen Medienunternehmens und Finanzdatenanbieters Thomson Reuters, bewertet seit über zehn Jahren die Qualität von Aktienempfehlungen und die Treffgenauigkeit von Gewinnschätzungen. Die ausführlichen Ergebnisse der Studie mit Berichten und allen Rankings sind nachzulesen im Handelsblatt und unter www.handelsblatt.com/starmine.

---
Handelsblatt 

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung. Für Entscheider zählt die börsentäglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung heute zur unverzichtbaren Lektüre: Laut Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2007 erreicht das Handelsblatt 287.000 Entscheider, das sind 12,7 Prozent.

Pressekontakt:

Kontakt:
Robert Landgraf
Chefkorrespondent Finanzzeitung
Handelsblatt GmbH
Redaktion Handelsblatt
Tel.: 069.24 24-41 02
E-Mail: r.landgraf@vhb.de

Original-Content von: Handelsblatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Handelsblatt

Das könnte Sie auch interessieren: