Roche Pharma AG

www.grippe-wissen.de - Pandemieplanung für Krisenmanager, Pandemiebeauftragte und Betriebsärzte in Unternehmen

Grenzach-Wyhlen (ots) - Glück gehabt! Das wird sich der eine oder andere Verantwortliche gedacht haben, nachdem die Grippepandemie 2009/2010 (Schweinegrippe) moderater verlief, als befürchtet. Aber es hätte auch anderes kommen können: Bereits während einer "normalen" saisonalen Grippewelle erkranken in Deutschland bis zu 20 Prozent der Bevölkerung [1]. Da sich Menschen randomisiert, also rein zufällig mit Grippe infizieren, kann man davon ausgehen, dass auch jeder fünfte Arbeitnehmer an einer Grippe erkrankt. Bei einer weltweiten Pandemie steigt die Infektionsrate, nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts, auf bis zu 50 Prozent. Grippewellen und Pandemien stellen damit ein permanentes Risiko für Unternehmen dar. Die Business-Continuity nimmt schnell Schaden, wenn plötzlich eine hohe Anzahl Mitarbeiter schwer erkrankt. Einschränkung des Betriebes, beziehungsweise der Produktion können handfeste Wettbewerbsnachteile und beträchtliche wirtschaftliche Schäden nach sich ziehen.

Sorgen Sie vor, bevor es "Sie" erwischt! Gezielte Präventions- und Notfallmaßnahmen können die Auswirkungen einer Pandemie abfedern. Auf www.grippe-wissen.de finden Sie Informationen und Hinweise zur Unterstützung Ihrer Pandemieplanung. Viele der Vorsorgemaßnahmen kommen Ihrem Unternehmen auch während einer normalen Grippesaison zugute.

Verschaffen Sie sich einen Überblick, wie intensiv andere Unternehmen an ihren Pandemieplänen arbeiten, profitieren Sie von diesen Erfahrungen und setzen Sie auch für Ihr Unternehmen einen Pandemieplan um. Ein Expertenteam beantwortet Ihre individuellen Fragen, im Servicebereich finden Sie zahlreiche hilfreiche Hintergrundinformationen und Checklisten zum Download und Ihnen stehen interaktive Fortbildungsvorträge zur Verfügung. Über einen RSS-Feed informieren wir Sie das ganze Jahr hindurch kurz und treffsicher rund um die Grippe, Grippepandemien und Pandemieplanung.

Weitere Informationen erhalten Krisenmanager, Pandemiebeauftragte, Betriebsärzte und Manager unter www.grippe-wissen.de .

[1] Robert-Koch-Institut: Saisonabschlussbericht 2004/2005; online Befragung unter www.rki.de

Ansprechpartner:

Dr. H.-U. Jelitto
Roche Pharma AG
Emil-Barell-Straße 1
79639 Grenzach-Wyhlen
Tel.: 07624/14-3715
Fax: 07624/14-3366
www.roche.de

Journalistenkontakt:
Wiebke Fernbacher
medical relations GmbH
Hans-Böckler-Straße 46
40764 Langenfeld/Rheinland
Tel.: 02173/9769-53
Fax: 02173/9769-49
E-Mail: wiebke.fernbacher@medical-relations.de

Original-Content von: Roche Pharma AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Roche Pharma AG

Das könnte Sie auch interessieren: