SinnerSchrader AG

SinnerSchrader übernimmt eCommerce-Spezialisten

Hamburg (ots) - Die SinnerSchrader AG, Hamburg, übernimmt 100 Prozent der Geschäftsanteile der Netmatic Internet/Intranet Solutions GmbH, Hamburg und Denver, USA. Netmatic, gegründet 1996, mit Standorten in Hamburg und den USA, gehört mit 53 Mitarbeitern und einem erwarteten Umsatz von rund 10 Mio. DM im Geschäftsjahr 2000 zu den profitabelsten und am schnellsten wachsenden eCommerce Software-Spezialisten in Deutschland. Als Apple Project Partner zählt Netmatic in Europa zu den führenden Unternehmen im Bereich der Programmierung von WebObjects. Mit der Übernahme der Netmatic setzt SinnerSchrader seine Strategie um, durch Akquisitionen zunächst das Portfolio an innovativer und zielgerichteter Technologiekompetenz auszubauen. Die Ressourcen im Bereich Software Engineering werden durch die Transaktion nahezu verdoppelt. Durch das Standbein in den USA gewinnt SinnerSchrader direkten Zugang zu den technologischen Entwicklungen im größten eCommerce-Markt der Welt, von dem positive Effekte auch auf den europäischen Ausbau des Geschäfts von SinnerSchrader zu erwarten sind. Netmatic steht für WebObjects, objektorientierte Technologien und exzellentes Know-How im Java-Umfeld sowie Erfahrungen in allen web-relevanten Technologien aus zahlreichen erfolgreichen Projekten. Mit eigenentwickelten Framework-Bibliotheken hat Netmatic sich einen Wettbewerbsvorsprung in Entwicklungsqualität- und geschwindigkeit geschaffen. Der IT-Spezialist arbeitet für renommierte Kunden wie T-Mobil und TUI und als Implementierungspartner in Projekten wie lohndirekt.de und winegate.de. Durch die Akquisition baut SinnerSchrader seine in Deutschland führende Stellung als eCommerce-Dienstleister aus und erweitert die Umsetzungsbandbreite für zukunftsweisende eCommerce-Systeme. SinnerSchrader zielt mit seinen eBusiness-Lösungen darauf, Komponenten wie Logistik, Rechnungswesen, Warehousing, CRM-Systeme sowie Statistik- und Profilingsysteme unter Verwendung moderner Mehrschicht-Architekturen und offener Industriestandards wie Java, EJB, CORBA/RMI und XML in einer Backend-Plattform zu integrieren. So können Geschäftsprozesse gerade großer Unternehmen aus der Old und New Economy bestmöglich auf die Anforderungen von vernetzten eCommerce- Prozessen ausgerichtet werden. Der am gestrigen Tag unterzeichnete Kaufvertrag bedarf noch der Zustimmung durch die Hauptversammlung der SinnerSchrader AG, die Anfang Dezember in Hamburg stattfinden wird. Die Transaktion ist im wesentlichen als Share-Deal strukturiert. Eine erste Kaufpreisrate von 30 Mio. DM wird nach Zustimmung durch die Hauptversammlung gezahlt. Eine zweite Kaufpreisrate wird im ersten Halbjahr 2001 in Abhängigkeit von der tatsächlich im Jahr 2000 erzielten Netmatic-Performance errechnet. Ein Teil des gesamten Kaufpreises kommt den Mitarbeitern von Netmatic zugute. SinnerSchrader Aktiengesellschaft SinnerSchrader ist das führende Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen für eCommerce-Anwendungen in Deutschland. Im Fokus steht die Konzeption und Entwicklung transaktionsorientierter Internetanwendungen und deren Etablierung am Markt. Zu den Kunden zählen die Deutsche Bank 24, Europcar, Tchibo, Otto Versand, ricardo.de und Libri.de. Der erwartete Gesamtumsatz für das Geschäftsjahr 1999/2000 (1.9.1999 bis 31.8.2000) beträgt DM 28 Mio. SinnerSchrader ist am 2. November 1999 erfolgreich am Neuen Markt gestartet (WKN 514190). ots Originaltext: SinnerSchrader Aktiengesellschaft Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen auf: www.sinnerschrader.de SinnerSchrader Aktiengesellschaft Mark Pohlmann Manager Public Relations Planckstrasse 13 22765 Hamburg Tel.: 040-39 88 55-28 Fax.: 040-39 88 55-55 presse@sinnerschrader.de Original-Content von: SinnerSchrader AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SinnerSchrader AG

Das könnte Sie auch interessieren: