SinnerSchrader AG

SinnerSchrader veröffentlicht Zahlen zum dritten Quartal und stellt Nachhaltigkeit seiner Profitabilität unter Beweis
Gewinnprognose zum zweiten Mal in diesem Jahr angehoben

      Hamburg (ots) - Die SinnerSchrader Aktiengesellschaft hat in den
ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 1999/2000 (1.9.1999 -
31.5.2000) einen Umsatz von DM 19,4 Millionen erwirtschaftet. Damit
stieg der Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um
253 Prozent. Das Betriebsergebnis belief sich auf DM 5,3 Millionen.
Die Umsatzrendite lag im Berichtszeitraum bei über 27 Prozent.
    
    Das Hamburger Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen für
eCommerce-Lösungen konnte mit einem erfolgreichen 3. Quartal die
Nachhaltigkeit seiner Profitabilität unter Beweis stellen. Damit ist
das Betriebsergebnisziel des Gesamtjahres, das erst im letzten
Quartalsbericht auf DM 5,6 Mio. angehoben wurde, nach neun Monaten
fast schon erreicht. SinnerSchrader geht nunmehr davon aus, in dem am
31. August 2000 endenden Geschäftsjahr 1999/2000 ein Betriebsergebnis
von deutlich über DM. 6,0 Mio. zu erzielen.
    
    Dabei konnte der dynamische Geschäftsausbau fortgesetzt werden. Im
Kerngeschäft, der Konzeption, dem Design und der Implementierung von
komplexen eCommerce-Lösungen, lag der Umsatz im dritten Quartal rund
19 Prozent über dem Vorquartal. Die Mitarbeiterzahl stieg von 101
Ende Februar 2000 um gut 38 Prozent auf 140 Beschäftigte Ende Mai.
Zurzeit beschäftigt SinnerSchrader bereits über 150 Mitarbeiter, so
dass für Ende August nunmehr von über 160 Mitarbeitern ausgegangen
wird.
    
    Know-how und Erfahrung im Aufbau komplexer eCommerce-Lösungen hat
SinnerSchrader in einer neuen "Unified Commerce Plattform"
zusammengefasst. Mit dieser Plattform verfolgt SinnerSchrader das
Ziel, seinen Kunden eine Basis zu bieten, mit der sämtliche digitale
Vertriebskanäle vereinheitlicht gesteuert werden können. Damit
richtet sich SinnerSchrader insbesondere an Kunden der sogenannten
"Old Economy", die mit dieser Technologie Off- und Online
Vertriebswege effizient verbinden können. Das Joint Venture mit Blume
2000 wurde bereits vollständig auf der "Unified Commerce Plattform"
realisiert.
    
    Mit Unified Commerce und den Produkten Intershop Enfinity sowie
Web Objects von Apple kann SinnerSchrader auf eine breite Auswahl
technologischer Plattformen zugreifen. Diese Kompetenz ist für das
Unternehmen ein wichtiger Erfolgsfaktor. Als Neukunden konnte
SinnerSchrader unter anderem das weltgrößte Versandhaus Otto Versand
gewinnen.
    
      Weitere Informationen sowie der Quartalsbericht finden sich
unter: www.sinnerschrader.de
    
ots Originaltext: SinnerSchrader Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen:
SinnerSchrader Aktiengesellschaft
Mark Pohlmann
Manager Public Relations
Planckstrasse 13
22765 Hamburg
Tel.: 040-39 88 55-28
Fax.: 040-39 88 55-55
presse@sinnerschrader.de

Original-Content von: SinnerSchrader AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SinnerSchrader AG

Das könnte Sie auch interessieren: