DFV Deutsche Familienversicherung AG: Deutsche Familienversicherung: Welche Versicherungen für Wintersportler wichtig sind (BILD)

Deutsche Familienversicherung: Welche Versicherungen für Wintersportler wichtig sind (BILD)

   

Frankfurt/M. (ots) - Die Vorfreude ist schon groß: viele Bundesbürger verbringen die Ferien im Schnee. Sei es für einen längeren Aufenthalt oder ein Wochenende. Das Pistenvergnügen ist aber nicht ungefährlich. Da ein Unfall beim Rodeln, Eislaufen oder auf der Piste schnell mit hohen Kosten verbunden sein kann, ist ausreichender Versicherungsschutz wichtig. Ein Muss für Wintersportler ist die Privathaftpflichtversicherung. Sie greift, wenn man Dritte schädigt. Eine Unfallversicherung zahlt bei Unfällen, die zu einer dauerhaften Invalidität führen - gerade für Kinder eine wichtige Absicherung. "Wintersportler, die ins Ausland wie zum Beispiel Österreich, Frankreich, Italien, die Schweiz oder nach Kanada fahren wollen, sollten in jedem Fall auch eine Auslandsreise-Krankenversicherung im Gepäck haben", rät Philipp J. N. Vogel, Vorstand der DFV Deutsche Familienversicherung AG.

Im Ausland sind Arzt- und Behandlungskosten oft höher als in Deutschland. Die gesetzlichen Krankenversicherungen bieten in vielen, überwiegend europäischen Urlaubsländern durch die Sozialversicherungsabkommen aber nur eine Grundversorgung an. Zum Beispiel werden Kosten für Bergung oder Rücktransport mit dem Hubschrauber von den Kassen gar nicht übernommen - ein Unfall auf der Piste kann so schnell teuer werden. Einen sehr guten Rundumschutz für Auslandsreisen bietet laut Stiftung Warentest zum Beispiel die Auslandsreise-Krankenversicherung der Deutschen Familienversicherung. Bei Krankheit oder Unfall übernimmt sie die Zuzahlungen für Medikamente, Arztbehandlungen und Krankenhausaufenthalte des Versicherten. Außerdem kann über den gebührenfreien 24-Stunden-Reise-Notruf-Service eine Kostenübernahme zwischen dem Krankenhaus und der Deutschen Familienversicherung vereinbart werden - die Urlaubskasse bleibt so verschont.

Für Einzelpersonen ist die Auslandsreise-Krankenversicherung der DFV bereits für 8,90 Euro pro Jahr zu haben. Der Familientarif kostet 19,90 Euro und gilt für in der häuslichen Gemeinschaft lebende Ehe- oder Lebenspartner und alle Kinder. Vorteile des Familientarifs: muss ein versichertes minderjähriges Kind zum Beispiel ins Krankenhaus, werden die so genannten Rooming-In-Kosten übernommen, die für Unterkunft und Verpflegung einer Begleitperson im Krankenhaus entstehen. Ist der Versicherungsnehmer zum Beispiel erkrankt und kann seine Kinder nicht betreuen, übernimmt die DFV die Kosten für eine erforderliche Notfallbetreuung der Kinder. Weitere Informationen unter www.dfv.ag.

Über die DFV Deutsche Familienversicherung AG

Der in Frankfurt am Main ansässige Versicherer steht für ein umfassendes Angebot an Personen-, Sach- und Krankenzusatzversicherungen für Privatkunden. Ziel ist es, mit einzigartigen, einfachen und preiswerten Produkten neue Maßstäbe in der Branche zu setzen. Die Auslandsreise-Krankenversicherung der DFV wurde von Stiftung Warentest (Stand 06/2012) mit einem "Sehr gut" (Note 1,3) ausgezeichnet und zählte damit erneut zur Sieger-Gruppe der Finanztest-Analyse. Insgesamt wurden 47 Jahresverträge über weltweit geltende Auslandsreise-Krankenversicherungen für Einzelpersonen und Familien getestet. Mehr unter www.dfv.ag.

Pressekontakt:

Evelyn Paulus
Unternehmenskommunikation
DFV Deutsche Familienversicherung AG

Telefon: (069) 74 30 46-308
E-Mail: presse@dfv.ag