ENTEGA

1. FSV Mainz 05 erster klimaneutraler Bundesligaverein - Mit Partner ENTEGA wurde der CO2-Ausstoß des Vereins vermindert, vermieden und kompensiert

Darmstadt (ots) - Der 1. FSV Mainz 05 ist erster klimaneutraler Verein der Fußball-Bundesliga. Mit Unterstützung des nachhaltig ausgerichteten Energieversorgers ENTEGA hat Mainz 05 einen neuen Maßstab in Sachen Klimaschutz im Profisport gesetzt.

Seit der Spielzeit 2009/2010 legt Mainz 05 einen verstärkten Fokus auf den Klimaschutz. Ziel ist es, die CO2-Emission des Vereins nachhaltig zu vermindern und zu vermeiden. Der Energieversorger ENTEGA, seit der Saison 2009 / 2010 Haupt- und Trikotsponsor der Mainzer, hat den Verein seitdem auf seinem Weg zur Klimaneutralität unterstützt. Nachdem das Ökoinstitut e.V. Darmstadt anhand eines sogenannten CO2-Fußabdrucks detailliert aufgezeigt hat, wie viel Kohlenstoffdioxid (CO2) Mainz 05 verursacht, wurden zahlreiche Maßnahmen zur Vermeidung und Reduzierung der CO2-Emission rund um das Bruchweg-Stadion umgesetzt.

Inzwischen sind das Stadion, die Geschäftsstelle, der Fanshop und auch das Catering am Bruchweg auf ENTEGA Ökostrom umgestellt worden, der vollständig aus regenerativen Energien und frei von Atomstrom erzeugt wird. Die Lüftungsanlagen wurden modernisiert, so dass seitdem deutlich weniger Strom als bisher verbraucht wird. Im Januar 2010 hat Mainz 05 zudem mit "Klimawart" Stephan Bandholz einen erfahrenen Facility-Manager eingestellt, dessen Aufgabe es ist, mögliche Einsparpotenziale zu erkennen und die Energiespaßmaßnahmen entsprechend umzusetzen. In einer Klimaschutz-Taktikschulung erfuhren zudem auch die Spieler, inwiefern jeder Einzelne in der Mannschaft einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann.

In der Summe haben diese Maßnahmen dazu geführt, dass der CO2-Ausstoß des Vereins vermindert bzw. teilweise vermieden werden konnte. Um die Klimaneutralität final zu erreichen, hat Mainz 05 die Restmengen des unvermeidbaren CO2 kompensiert.

"Wir setzen heute als Fußballverein einen richtungweisenden Akzent und freuen uns sehr, erster klimaneutraler Verein der Fußball-Bundesliga zu sein", erklärt Harald Strutz, Präsident des 1. FSV Mainz 05. "In den vergangenen Monaten haben wir dank der Unterstützung von ENTEGA sehr viel in Sachen Klimaschutz gelernt und unser bereits bestehendes Umweltbewusstsein noch weiter entwickelt. Jeder kann und muss etwas zu einem gesunden Klima beitragen, auch ein Fußballverein. Deshalb werden wir in Zukunft intensiv daran arbeiten, die CO2-Emissionen des Vereins weiter zu reduzieren und hoffen dabei auch auf die Unterstützung unserer Fans."

Frank Dinter, Vertriebsleiter ENTEGA: "Der FSV Mainz 05 ist nun nicht mehr nur ein erfolgreicher Fußballverein und großer Sympathieträger in der Region, sondern zugleich ein Vorbild für ökologisch verantwortungsvolles Handeln. Mainz 05 hat in den vergangenen Monaten sehr viel Arbeit in den Klimaschutz investiert und gemeinsam mit ENTEGA entscheidende Maßnahmen zur Erreichung der Klimaneutralität umgesetzt. Wir freuen uns sehr, mit Mainz 05 nun diesen Meilenstein verkünden zu können und werden den Verein hier auch in Zukunft unterstützen."

Die nächste große Aktion findet bereits am kommenden Spieltag statt. Mainz 05 hat das Heimspiel am Samstag gegen den Hamburger SV zum autofreien Spieltag erklärt. Der Verein ruft alle Fans auf, klimafreundlich mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Stadion zu kommen. ENTEGA unterstützt die Aktion mit einem kostenlosen Fahrradservice für alle Stadionbesucher, die mit dem Rad zum Bruchweg-Stadion kommen.

Pressekontakt:

Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
Hartmut Schultz
Telefon: (089) 99 24 96 - 20
Mail: schultz@schultz-kommunikation.de

Pressekontakt ENTEGA:
Dieter Weirich Telefon: (0 61 51) 7 01 - 11 60
Klaus Ackermann Telefon: (0 61 51) 7 01 - 11 77
Gert Blumenstock Telefon: (0 61 51) 7 01 - 11 57
E-Mail: presse@hse.ag
Original-Content von: ENTEGA, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: