CHECK24 Vergleichsportal GmbH

Gasanbieterwechsel 2015 spart in allen Bundesländern mind. 329 Euro

ein Dokument zum Download

München (ots) - Thüringer reduzieren Kosten durch Anbieterwechsel im Schnitt am meisten, Bremer am wenigsten / Schleswig-Holstein: mögliche Ersparnis seit 2011 mehr als verdreifacht / Wechsel 2011: bis heute im Schnitt rund 1.600 Euro weniger Gaskosten

Unabhängig vom Wohnort sparen Verbraucher durch einen Wechsel aus der Gasgrundversorgung zu einem Alternativanbieter 2015 durchschnittlich 410 Euro. Ein Vier-Personen-Haushalt (Verbrauch 20.000 kWh/Jahr) in Thüringen reduziert seine Gaskosten durchschnittlich um 500 Euro und damit im Vergleich der Bundesländer am meisten. Das geringste Sparpotenzial haben Bremer, trotzdem sparen sie durch einen Anbieterwechsel noch 329 Euro.*)

Zwischen 2011 und 2015 hat sich das Sparpotenzial durch einen Gasanbieterwechsel in allen Bundesländern erhöht - am stärksten in Schleswig-Holstein (plus 238 Prozent). Grund: Während die Durchschnittspreise der Grundversorgung gestiegen sind, sanken die Preise der Alternativversorger im selben Zeitraum.

Wäre eine Familie aus Thüringen 2011 zu einem alternativen Gasanbieter gewechselt, hätte sie bis heute ihre Gaskosten um über 2.000 Euro reduziert. In Niedersachsen ist die mögliche Gesamtersparnis am geringsten, - läge aber trotzdem noch bei über 1.300 Euro.

Wechsel aus Gasgrundversorgung: Thüringer sparen am meisten, Bremer am wenigsten

Der Wechsel aus der Gasgrundversorgung zu einem Alternativversorger lohnt sich in jedem Bundesland - besonders für Verbraucher aus Thüringen. Eine vierköpfige Familie mit einem Verbrauch von 20.000 kWh im Jahr zahlt dort 2015 durchschnittlich 1.634 Euro im Grundversorgungstarif. Die gleiche Menge Gas kostet im Schnitt der zehn günstigsten Alternativanbieter 1.133 Euro - eine potenzielle Erparnis von 500 Euro.

Gasanbieterwechsel: Sparpotenzial 2015 
sortiert nach mgl. Ersparnis 2015 und Alphabet 
#                 Bundesland             mgl. Ersparnis 2015
1                 Thüringen                     500 EUR
2                 Sachsen                       494 EUR
3                 Saarland                      482 EUR
4                 Brandenburg                   471 EUR
5                 Hessen                        444 EUR
6                 Berlin                        432 EUR
7                 Nordrhein-Westfalen           423 EUR
8                 Schleswig-Holstein            416 EUR
9                 Rheinland-Pfalz               412 EUR
10                Baden-Württemberg             384 EUR
11                Sachsen-Anhalt                384 EUR
12                Hamburg                       370 EUR
13                Mecklenburg-Vorpommern        367 EUR
14                Bayern                        364 EUR
15                Niedersachsen                 360 EUR
16                Bremen                        329 EUR
östl. Bundesländer                              462 EUR
westl. Bundesländer (inkl. Berlin)              399 EUR
alle Bundesländer                               410 EUR 
Quelle: CHECK24 (www.check24.de; 0800-755 455 430), 
Angaben ohne Gewähr 

Damit liegt das Sparpotenzial für einen Haushalt in Thüringen 52 Prozent höher als in Bremen: Ein Anbieterwechsel reduziert die Gaskosten dort im Vergleich der Bundesländer zwar am wenigsten, aber trotzdem sogar noch um 329 Euro.

In den östlichen Bundesländern (462 Euro) liegt die Ersparnis durch einen Wechsel aus der Gasgrundversorgung 2015 für einen Vier-Personen-Haushalt im Schnitt 16 Prozent höher als im Westen (399 Euro).

Schleswig-Holstein: Gasanbieterwechsel spart 2015 über 200 Prozent mehr als 2011

In allen Bundesländern ist die mögliche Ersparnis durch einen Gasanbieterwechsel seit 2011 gestiegen. Grund: Gas aus der Grundversorgung ist zwischen 2011 und 2015 neun Prozent teurer geworden, während der Durchschnittspreis der zehn günstigsten Alternativanbieter um fünf Prozent gesunken ist.

In Schleswig-Holstein ist das Sparpotenzial in den vergangenen Jahren am deutlichsten gestiegen: Der Wechsel des Gasanbieters 2011 reduzierte die Kosten um 123 Euro. 2015 liegt die mögliche Ersparnis bei 416 Euro und damit 238 Prozent höher.

In den westlichen Bundesländern ist das Sparpotenzial durch einen Gasanbieterwechsel seit 2011 stärker gestiegen als im Osten. 2011 lag die mögliche Ersparnis im Westen bei 220 Euro und stieg bis 2015 auf 399 Euro (plus 81 Prozent). Im gleichen Zeitraum kletterte das Sparpotenzial im Osten von 285 Euro auf 462 Euro (plus 62 Prozent).

Gasanbieterwechsel 2011: bis heute Ersparnis von durchschnittlich 1.599 Euro möglich

Durch einen Anbieterwechsel 2011 hätten Verbraucher bis heute im Schnitt 1.599 Euro Gaskosten gespart. Die größtmögliche Ersparnis in diesem Zeitraum wäre in Thüringen mit durchschnittlich 2.084 Euro möglich gewesen. Obwohl Niedersachsen das geringste Sparpotenzial in diesem Zeitraum gehabt hätte, hätte ein Vier-Personen-Haushalt durch einen Anbieterwechsel 2011 trotzdem 1.342 Euro weniger für Gas bezahlt.

In den östlichen Bundesländern (1.865 Euro) wäre die durchschnittliche Gesamtersparnis rund 21 Prozent höher ausgefallen als im Westen (1.543 Euro). Das Preisniveau für Gas liegt in den östlichen Bundesländern allerdings sowohl in der Grundversorgung als auch bei den Alternativversorgern höher als im Westen. Grund dafür sind höhere Netzentgelte in den östlichen Bundesländern.**)

*)alle Preise berechnet für einen Jahresverbrauch von 20.000 kWh Gas 
(Vier-Personen-Haushalt); Stand der Preise jeweils zum 15. April des 
Jahres; Durchschnittspreis Alternativversorger = Preis der zehn 
günstigsten Alternativanbieter je Versorgungsgebiet, keine Tarife mit
Vorauskasse oder Kaution, keine Einberechnung von Sofort- oder 
Neukundenboni. Weitere Informationen zur Methodik sowie zu den 
Ergebnissen unter http://ots.de/NsoCm 
**)Quelle: http://ots.de/Q3yJb, aufgerufen am 29.10.2015 

Über die CHECK24 Vergleichsportal GmbH

Die CHECK24 Vergleichsportal GmbH ist Deutschlands großes Vergleichsportal im Internet und bietet Privatkunden Versicherungs-, Energie-, Finanz-, Telekommunikations-, Reise- und Konsumgüter-Vergleiche mit kostenloser telefonischer Beratung. Die Anzeige der Vergleichsergebnisse erfolgt völlig anonym. Dabei werden Preise und Konditionen von zahlreichen Anbietern durchsucht, darunter über 270 Kfz-Versicherungstarife, rund 1.000 Strom- und über 850 Gasanbieter, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbieter für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossene Shops für Elektronik & Haushalt, mehr als 150 Mietwagenanbieter, über 400.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstalter. CHECK24-Kunden erhalten für alle Produkte konsequente Transparenz durch einen kostenlosen Vergleich und sparen mit einem günstigeren Anbieter oft einige hundert Euro. Internetgestützte Prozesse generieren Kostenvorteile, die an den Privatkunden weitergegeben werden. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt über 600 Mitarbeiter mit Hauptsitz in München.

Pressekontakt:

Pressekontakt CHECK24
Katharina Reichel, Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1174,
katharina.reichel@check24.de
Daniel Friedheim, Head of Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1170,
daniel.friedheim@check24.de

Weitere Meldungen: CHECK24 Vergleichsportal GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: