Wiener Privatbank SE

EANS-Adhoc: Wiener Privatbank SE
Positives Jahresergebnis in Höhe von EUR 2,55 Mio. trotz herausfordernden Marktumfelds

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Jahresergebnis
29.04.2015


Wiener Privatbank SE: Positives Jahresergebnis in Höhe von EUR 2,55 Mio. trotz
herausfordernden Marktumfelds

- Provisionsüberschuss auf EUR 3,46 Mio. erhöht (2013: EUR 3,04 Mio.)
- Dividendenvorschlag von EUR 0,80 je Aktie
- Vertriebsfokus 2015: innovative Anleihe-Produkte, Immobilien-Investments und
Wertpapierfonds

Wien, 29. April 2015. Trotz des anhaltend herausfordernden Kapitalmarktumfelds
konnte die Wiener Privatbank im Geschäftsjahr 2014 ein Jahresergebnis ohne
Fremdanteile in Höhe von EUR 2,55 Mio. (2013: EUR 3,07 Mio.) erwirtschaften.
Aufgrund dieser soliden Ergebnissituation wird der Hauptversammlung
vorgeschlagen, für das Geschäftsjahr 2014 eine Dividende in Höhe von EUR 0,80 je
Aktie auszuschütten. Beide Kerngeschäftsfelder - Kapitalmarkt und Immobilien -
entwickelten sich im Geschäftsjahr 2014 stabil, so Wiener Privatbank-Vorstand
Helmut Hardt: "Im Immobilienbereich haben wir den Vertrieb der Neubau- sowie
Altwiener-Vorsorgewohnungen erfolgreich fortgeführt, die Handelsaktivitäten im
Zinshausbereich intensiviert und unsere Beteiligung an der Vienna Estate SE
aufgestockt. Durch die Bündelung des Immobilien-Know-hows unter einem Dach
wollen wir die Immobilienaktivitäten der gesamten Wiener Privatbank-Gruppe
weiter ausbauen. Im Kapitalmarktbereich wiederum haben wir das
Brokerage-Geschäft verstärkt, mehrere Unternehmensanleihen erfolgreich platziert
und unsere Assets under Management weiter erhöht."

Ergebnisentwicklung 2014
Während sich der Zinsüberschuss im Geschäftsjahr 2014 durch die höhere
Zinsbelastung infolge des Ausbaus des Immobilienportfolios von EUR 1,85 Mio. im
Jahr 2013 auf nunmehr EUR 1,38 Mio. reduzierte, konnte die Wiener Privatbank den
Provisionsüberschuss auf EUR 3,46 Mio. steigern (2013: EUR 3,04 Mio.). Insgesamt
erwirtschaftete die Wiener Privatbank ein Betriebsergebnis in Höhe von EUR 0,56
Mio. (2013: EUR 2,22 Mio.). Das Ergebnis vor Steuern kam bei EUR 2,82 Mio. zu
liegen, nach EUR 4,75 Mio. im Jahr 2013, als ein Sonderertrag aus dem Verkauf
einer Unternehmensbeteiligung erwirtschaftet worden war. Das Ergebnis je Aktie
lag im Berichtsjahr bei EUR 0,60 (2013: EUR 0,72).

Die IFRS-Bilanzsumme der Wiener Privatbank erhöhte sich infolge der Ausweitung
des Immobiliengeschäfts zum Stichtag 2014 auf EUR 185,00 Mio., nach EUR 139,41
Mio. zum Ultimo 2013. Das Eigenkapital (exklusive Minderheiten) sank leicht auf
EUR 33,90 Mio. (31. Dezember 2013: EUR 35,19 Mio.). Die Kernkapitalquote
reduzierte sich aufgrund der neuen CRR-Bestimmungen zum Ultimo 2014 leicht auf
rund 16,53 % (31. Dezember 2013: 20,31 %). Sie befindet sich damit jedoch
weiterhin auf einem für die Bankenbranche überdurchschnittlich hohen Niveau.

Ausblick 2015
Die Wiener Privatbank erwartet für das Geschäftsjahr 2015 eine leichte
Verbesserung der wirtschaftlichen Entwicklung in Europa. Die Aufwärtsbewegung an
Europas Börsen sollte sich fortsetzen, wenngleich immer wieder mit kurzfristigen
Volatilitäten zu rechnen ist. Am Wiener Markt für Immobilien-Investments
erwartet die Wiener Privatbank eine unverändert stabile Preis- und
Nachfrageentwicklung. 

Die Wiener Privatbank geht in diesem Marktumfeld von einer zufriedenstellenden
Geschäftsentwicklung im laufenden Geschäftsjahr aus. Die Positionierung als
Sachwerte-Spezialist mit umfassender Expertise in den Anlageklassen Aktien und
Immobilien bietet gute Voraussetzungen, um vom aktuellen Veranlagungsumfeld zu
profitieren. Im Geschäftsfeld Kapitalmarkt sollen die Asset
Management-Aktivitäten weiter ausgebaut werden. Im Geschäftsfeld Immobilien
Produkte & Dienstleistungen rechnet die Wiener Privatbank auch im Jahr 2015 mit
einer stabilen Nachfrage auf hohem Niveau. "Der Vertriebsfokus liegt auf
weiteren innovativen Anleiheprodukten, neuen Immobilien-Investment-Projekten
sowie auf den von uns gemanagten Wertpapierfonds. Dabei bildet unser seit
Jahresbeginn gestärkte Außenauftritt unter der Dachmarke der Wiener
Privatbank-Gruppe eine gute Basis für den weiteren Ausbau der Geschäftstätigkeit
im Jahr 2015", so Wiener Privatbank-Vorstand Eduard Berger.

Angesichts der moderat verbesserten gesamtwirtschaftlichen Situation sowie der
gestärkten Marktpositionierung der Wiener Privatbank geht der Vorstand für das
Gesamtjahr 2015 von einer stabilen Unternehmensentwicklung und einem positiven
Jahresergebnis aus.

Finanzkennzahlen gemäß IFRS

                                              1. Jänner bis       1. Jänner bis 
                                          31. Dezember 2014    31. Dezember 2013
Zinsüberschuss in EUR                             1.376.059            1.854.727
Provisionsüberschuss in EUR                       3.463.552            3.042.673
Betriebsergebnis in EUR                             562.308            2.223.575
Ergebnis vor Steuern in EUR                       2.818.444            4.753.258
Jahresergebnis ohne Fremdanteile in EUR           2.551.203            3.072.806
Ergebnis je Aktie in EUR (verwässert=unverwässert)     0,60                 0,72
Durchschnittliche Anzahl der umlaufenden Aktien   4.276.078            4.276.078

                                          31. Dezember 2014    31. Dezember 2013
Bilanzsumme in EUR                              185.003.313          139.409.341
Eigenkapital in EUR (ohne Fremdanteile)          33.896.793           35.190.987

WIENER PRIVATBANK SE
Die Wiener Privatbank ist eine auf Sachwerte-Investments spezialisierte
Privatbank mit Sitz in Wien. Das Unternehmen bietet privaten und
institutionellen Kunden höchste Kapitalmarkt- und Immobilienkompetenz unter
einem Dach. Die Angebots- und Dienstleistungspalette für private und
institutionelle Kunden umfasst die Kerngeschäftsfelder Private Banking &
Vermögensverwaltung, Asset Management, Capital Markets, Immobilien Produkte &
Dienstleistungen sowie Unternehmensbeteiligungen & Spezialprodukte. In diesen
Geschäftsfeldern bietet die Wiener Privatbank ihren Kunden unabhängige Beratung
und maßgeschneiderte Lösungen an.


Rückfragehinweis:
Wiener Privatbank SE
Eduard Berger, Mitglied des Vorstandes - eduard.berger@wienerprivatbank.com
MMag. Dr. Helmut Hardt, Mitglied des Vorstandes -
helmut.hardt@wienerprivatbank.com
T +43 1 534 31-0, F -710
www.wienerprivatbank.com

Metrum Communications
Mag. (FH) Roland Mayrl - r.mayrl@metrum.at
T +43 1 504 69 87-331, F +43 1 504 69 87-9331
www.metrum.at

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Wiener Privatbank SE
             Parkring 12
             A-1010 Wien
Telefon:     +43-1-534 31-0
FAX:         +43-1-534 31-710
Email:    office@wienerprivatbank.com
WWW:      www.wienerprivatbank.com
Branche:     Finanzdienstleistungen
ISIN:        AT0000741301
Indizes:     WBI, Standard Market Auction
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 

Original-Content von: Wiener Privatbank SE, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: