assona GmbH

Mit roter Nase in den Karneval und sicher wieder heraus
Damit aus Spaß nicht Ernst wird: Tipps und Tricks für die bunten Tage

Berlin (ots) - Das alljährliche bunte Treiben hat eine Vielzahl unterschiedlicher Namen: Fasching, Fastnacht oder Karneval - in vielen Regionen Deutschlands wird sehnsüchtig auf sie gewartet, die fünfte Jahreszeit. Trotz großer regionaler Unterschiede haben die Jecken in den Karnevalshochburgen eines gemein: sie wollen feiern. Doch was tun, wenn am nächsten Morgen neben den Erinnerungen an die vergangene Nacht auch das Handy auf und davon ist oder irgendwelche Narren mit Ihrer Digitalkamera U-Boot im Bierglas gespielt haben?

Wie Sie sich vor schmerzhaften Verlusten in der fünften Jahreszeit schützen und ganz unbeschwert feiern können, zeigen nachstehende Tipps und Tricks für einen sicheren Karneval.

10 Tipps und Tricks für einen sicheren Fasching

1. Überlegen Sie genau, wie viel Bargeld Sie im Faschingstrubel 
wirklich benötigen. Führen Sie nur eine möglichst geringe Menge Bares
mit sich.
2. Machen Sie sich vor dem Sprung ins Karnevalschaos Gedanken, ob Sie
Kreditkarte, Führerschein oder Mitgliedsausweise wirklich dabei haben
müssen. Im Falle des Verlustes kommen ärgerliche Zusatzkosten auf Sie
zu.
3. Bewahren Sie Ihre Wertgegenstände, auf die Sie auch im bunten 
Treiben nicht verzichten können, nur gut gesichert in Innen- und 
Gurttaschen auf. So bemerken Sie es sofort, wenn sich ein Langfinger 
dafür interessiert.
4. Nähen Sie Ihr Kostüm selbst, dann planen Sie doch gleich eine 
geheime Tasche für Geldbörse und Handy ein. So müssen Sie sich keine 
Sorgen vor unehrlichen Karnevalisten machen.
5. Sollten Sie auf Ihre Handtasche trotz Kostümierung nicht 
verzichten können, so tragen Sie diese möglichst eng am Körper und 
achten Sie darauf, dass sie jederzeit gut verschlossen ist.
6. Achten Sie beim Rosenmontagszug darauf, dass Sie von den süßen 
Kamellen nicht verletzt werden. Ein Regenschirm kann als sicherer 
Schutzschild dienen.
7. Alleinfeierer ziehen Langfinger oft schneller an als beschwingte 
Cliquen. Bewegen Sie sich daher auch an Karneval in einer Gruppe und 
klären Sie vorab, wer von Ihnen darauf achtet, dass alle Jecken heil 
nach Hause kommen.
8. Gruppenbilder sind toll. Prüfen Sie aber genau, wem Sie Ihre 
Kamera für die Aufnahme in die Hand drücken. Eine Verfolgungsjagd 
durch den Rosenmontagszug verläuft im sperrigen Kostüm nur selten 
erfolgreich.
9. Feiern Sie in einer Kneipe, dann lassen Sie Ihr Handy und Ihre 
Kamera niemals unbeaufsichtigt herumliegen. So laden Sie erst gar 
keinen Dieb ein. 
10. Sollten Sie auf Handy, Digitalkamera und Co auch im 
Faschingstrubel nicht verzichten wollen, empfiehlt es sich, nur gegen
Schäden und Diebstahl versicherte Geräte mit sich zu führen. So 
stehen Sie auch an Aschermittwoch nicht ohne Ihre mobilen Begleiter 
da. (Weitere Informationen erhalten Sie unter www.assona.de )
 

Das Unternehmen

Die assona GmbH ist der Anbieter für Zusatzversicherungen und bietet Schutzbriefe und Garantieverlängerungen für mobile und stationäre Elektronik an. Seit der Gründung im Jahr 2003 hat sich das Unternehmen im gesamten deutschsprachigen Raum schnell zum Marktführer im Bereich Elektronikschutzbriefe entwickelt. 1,5 Millionen Kunden zählt assona heute. Die Schutzbriefe können unter www.assona.de sowie im autorisierten Fachhandel abgeschlossen werden. assona gehört seit 2007 mehrheitlich zur börsennotierten Beteiligungsgesellschaft Heliad und beschäftigt am Standort Berlin 50 Mitarbeiter.

Bildmaterial zum Download finden Sie unter http://www.assona.de/vsw/unternehmen/download.jsp

Pressekontakt:

Stephanie Beer
Leiterin Presse / Öffentlichkeitsarbeit
assona GmbH
Tel. +49 30 747477 - 900
SBeer@assona.net
www.assona.de

Original-Content von: assona GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: assona GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: