Produktion

Nicht im eigenen Saft schmoren - Maschinenbau sucht Dialog

Landsberg/Lech (ots) - Der Maschinenbau-Gipfel hat sich in seiner mittlerweile dritten Auflage im Terminkalender führender Politiker und einer ganzen Branche etabliert. "Politik für eine starke Industrie" unter diesem Titel steht die Rede der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, die sie zum Auftakt der diesjährigen Veranstaltung halten wird. Beim 3. Deutschen Maschinenbau-Gipfel suchen Entscheidungsträger des Deutschen Maschinen- und Anlagenbaus den Dialog mit Politik und Wissenschaft mit dem Ziel, gerade vor dem Hintergrund einer schwächelnden Weltkonjunktur, einen Weg zu finden, gemeinsam den Erfolg der Branche auch in Zukunft fortzuschreiben. "Deutschland am Wendepunkt" und der "Maschinenbau als Schlüssel zur Energie-Effizienz" - diese beiden Themen werden am 14. und 15. Oktober in Berlin im Mittelpunkt des Interesses stehen. Neben der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel werden weitere namhafte Referenten aus Politik und Wirtschaft, wie beispielsweise die Generalsekretäre von CSU, FDP und SPD oder Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung in Podien, Foren und Vorträgen sprechen. Antworten gibt es unter anderem auf die Frage, wer denn unter der Herausforderung des Standortes Deutschland die bessere Industriepolitik macht. Am zweiten Tag liegt der Fokus auf dem Thema Energie-Effizienz, neben Vorträgen mit europapolitischer Ausrichtung werden in den Foren "Nachhaltiger Energiemix", "Effizienzpotenziale in Produktionsprozessen" und "Energieeffizienter Maschinenbau rechnet sich" diskutiert.

"Mit dem Maschinenbau-Gipfel wollen wir einmal im Jahr die wichtigsten Vertreter einer Branche mit Politkern an einen Tisch bringen. Kernaspekt wird sicherlich die Stärkung des Standortes Deutschland sein. Besonders stolz sind wir natürlich darüber, dass in diesem Jahr die Bundeskanzlerin Dr. Merkel zu uns sprechen wird. Spannung verspreche ich mir auch von der Diskussion führender Politiker aller Parteien zum Standort Deutschland", so Eduard Altmann, Chefredakteur der Wirtschaftsfachzeitung Produktion, die auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem VDMA und dem VDW den Maschinenbau-Gipfel veranstaltet.

Alle Infos zum Maschinenbau-Gipfel und das vollständige Programm sind im Internet unter www.maschinenbau-gipfel.de zu finden.

Pressekontakt:

Produktion
Eduard Altmann
Chefredakteur
Justus-von-Liebig-Straße 1
86899 Landsberg
Tel.: 08191 / 125 - 681
Fax: 08191 / 125 - 312
E-Mail: eduard.altmann@produktion.de
http://www.produktion.de

Süddeutscher Verlag onpact GmbH
Heike-Maria Stilling
Isartalstraße 49
80469 München
Tel.: 089 / 759 003 - 127
Fax: 089 / 759 003 - 10
E-Mail: heike.stilling@sv-onpact.de
http://www.sv-onpact.de
Original-Content von: Produktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Produktion

Das könnte Sie auch interessieren: