HUK-COBURG

Tipps für den Alltag
Haftpflichtversicherung - wichtig bei Eis und Schnee

    Coburg (ots) - Schnee und Glatteis bringen nicht nur Autos zum Rutschen: Immer wieder fallen Passanten auf  verschneiten oder vereisten Gehwegen hin und brechen sich ein Bein. Passiert das vor der eigenen Haustür, kann es einen teuer zu stehen kommen. Warum? Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe gibt Auskunft.     Bei Schnee und Glatteis sind Hauseigentümer oder Mieter verpflichtet, für einen schnee- und eisfreien Fußweg zu sorgen. Dies gilt für Mieter, sofern sie laut Mietvertrag die Streupflicht übernommen haben. Vergessen sie das, oder schneit und friert es während ihrer Abwesenheit, haften sie für Unfälle.

    Bricht sich  ein Passant auf vereisten Boden ein Bein, heißt das: Die Krankenversicherung des Geschädigten holt sich die Kosten für den Beinbruch vom säumigen Streupflichtigen wieder. Zudem drohen dem von seiten des Geschädigten Schmerzensgeldforderungen. In solch einem Fall übernimmt die private Haftpflichtversicherung des Mieters oder des Eigentümers von selbstgenutztem Einfamilienhauses  alle anfallenden Kosten. Will der Eigentümer eines Mietshauses sich gegen solch ein Risiko versichern, muss  er eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung abschließen.    


ots Originaltext: HUK-COBURG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
HUK-COBURG
Pressestelle
Bahnhofsplatz
96444 Coburg
Tel: 09561/96-2080/81/82
Fax: 09561/96 36 80
Presse@huk-coburg.de
http://www.huk-coburg.de

Leitung:
Alois Schnitzer

Original-Content von: HUK-COBURG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HUK-COBURG

Das könnte Sie auch interessieren: