Meedia

MEEDIA: Exklusive SEO-Analyse unter Nachrichtenwebsites
Der Meister der Suchmaschinenoptimierung heißt Welt Online

Hamburg (ots) - Spätestens seit Sueddeutsche.de-Chef Hans-Jürgen Jakobs vor einigen Wochen klare Regelungen für Suchmaschinenoptimierung (SEO) forderte, läuft eine hitzige Diskussion in der Nachrichtenbranche. Was ist legitim, was nicht - und wer trickst wie gut mit SEO. Genau das wollte MEEDIA, Deutschlands neues Medien-Portal nun wissen. In einer exklusiven Analyse hat MEEDIA eine Woche lang die Google-News-Startseite überwacht und herausgefiltert, welche News-Quellen wie oft verlinkt werden. Die Google-News-Startseite ist eine wunderbare Plattform für SEO-Profis. Da keine Redaktion im Hintergrund steht, die Artikel auswählt und auf die Seite stellt, sondern einzig Googles Such-Algorithmen über Wichtigkeit und Sichtbarkeit entscheiden, ist die Seite ein herrliches Indiz für gute oder schlechte Suchmaschinenoptimierung.

Die wichtigsten Ergebnisse der MEEDIA-Analyse: Die mit deutlichem Abstand meisten Verweise auf der Google-News-Startseite führten während des Untersuchungszeitraums auf Welt Online. Insgesamt waren es 8,4% aller Links, bei den besonders hervorgehobenen großen Links auf der Google-News-Website waren es sogar 16,5%. Auf den weiteren Plätzen des MEEDIA-Rankings folgen Focus Online und Sueddeutsche.de, dessen Chef Hans-Jürgen Jakobs die Diskussion ja mit seinen Forderungen auf ein neues Level gebracht hatte. So schlecht scheint es um das Thema SEO also auch in seinem Haus nicht bestellt zu sein. Reichweiten-Marktführer Spiegel Online folgt erst auf Platz 4 vor der Website der Financial Times Deutschland. Ebenfalls auffällig: die guten Platzierungen von Tagesspiegel und Berliner Morgenpost.

Die kompletten Rankings und eine ausführliche Analyse finden Sie auf http://MEEDIA.de/ - MEEDIA wird die Untersuchung ab sofort in regelmäßigen Abständen wiederholen, um immer wieder zu überprüfen, welche Nachrichtenwebsites wie erfolgreich in Sachen SEO sind.

Pressekontakt:

Jens Schröder
0211-158 4451
jens.schroeder@meedia.de
Original-Content von: Meedia, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: