IDG ChannelPartner

"ComputerPartner"-Interview mit Zukunftsforscher Matthias Horx: "Es kann und wird wieder zu großen Terrorattentaten kommen"

München (ots) - Horx: "Die nächste Runde gehört den Wissensmanagern, die die menschlichen Gewohnheiten verstehen, anstatt immer mehr Gimmicks zu entwerfen" Der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx geht gegenüber "ComputerPartner" davon aus, dass auch künftig die konjunkturelle Entwicklung durch terroristische Anschläge beeinflusst wird: "Es kann und wird wieder zu großen Terrorattentaten kommen, und solche ,Events' können wir natürlich nicht hundertprozentig vorhersagen." Im Gespräch mit der IT-Fachzeitschrift fordert Horx daher statt Fortschritt "alleine mit schnelleren Rechnern und bunten Bildern" ein besseres Verständnis für den Menschen: "Die nächste Runde gehört den Wissensmanagern und den ,Humantechnologen', die die menschlichen Gewohnheiten verstehen, anstatt immer mehr Gimmicks zu entwerfen." Zur Bändigung der "gigantischen Flut der Information" ist laut Horx die Entwicklung einer Art "Informations-Ökologie" notwendig, mit der nachhaltige Wissenskreisläufe geschaffen werden: "Wir brauchen ,smarte' Technologien - menschennah, einfach zu bedienen, simpel, elegant." Erfolg in der Wissenswelt gehe dann auch nicht unbedingt mit der Bedienung eines Computers einher, sondern sei mit "umfassender, universaler, emotionaler Bildung" zu erreichen, so der Zukunftsforscher weiter. Insbesondere Frauen, "die heute im Durchschnitt hochgebildeter seien als Männer", sind nach Ansicht von Horx dabei in der heutigen Wirtschaftswelt unverzichtbar. ots Originaltext: ComputerPartner Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen Marzena Fiok, Redaktion "ComputerPartner", Tel. 089/ 360 86-361; Fax 089/ 360 86-389 Original-Content von: IDG ChannelPartner, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: