Jahreszeiten Verlag, DER FEINSCHMECKER

Deutscher Riesling-Preis geht nach Rheinhessen

    Hamburg (ots) - Das Weingut Wittmann aus Westhofen im Anbaugebiet
Rheinhessen hat den "Deutschen Riesling-Preis 2001" gewonnen. Die
Auszeichnung wurde am Sonnabend (17. November) im Rahmen einer großen
Riesling-Gala im Hotel "Krautkrämer" in Münster überreicht.
    
    Seit 14 Jahren zeichnet die Hamburger Zeitschrift DER
FEINSCHMECKER zusammen mit dem Hotel "Krautkrämer" den besten
trockenen deutschen Riesling des aktuellen Jahrgangs aus. In diesem
Jahr hatten rund 240 Weingüter ihre 2000er Rieslinge zum Wettbewerb
eingesandt. An insgesamt vier Tagen probierte und bewertete eine
internationale Jury die eingereichten Weine in mehreren
Blindverkostungen.
    
    Zum besten Riesling des Jahrganges 2000 wurde der Westhofener
Morstein Riesling Qualitätswein trocken des Weinguts Wittmann gekürt.
Auf den weiteren Plätzen folgen das Weingut Müller-Catoir (Pfalz) und
das Weingut Franz-Josef Eifel (Mosel-Saar-Ruwer). Für die Finalrunde
des "Deutschen Riesling-Preises" hatten sich jeweils vier Weingüter
aus der Pfalz und von der Nahe, drei aus dem Rheingau, zwei von
Mosel-Saar-Ruwer sowie jeweils ein Betrieb aus Rheinhessen und
Franken qualifiziert.
    
    
ots Originaltext: DER FEINSCHMECKER
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Weitere Informationen:
Dieter Braatz, Redaktion DER FEINSCHMECKER,
Telefon  040/2717-37 24,
Fax  040/2717-2062.

Original-Content von: Jahreszeiten Verlag, DER FEINSCHMECKER, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Jahreszeiten Verlag, DER FEINSCHMECKER

Das könnte Sie auch interessieren: