Jahreszeiten Verlag, DER FEINSCHMECKER

Pfälzer Sieg beim Deutschen Riesling-Preis

    Münster/Hamburg (ots) - Das Weingut Bassermann-Jordan aus
Deidesheim in der Pfalz hat in den "Deutschen Riesling-Preis"
gewonnen. Eine internationale Jury wählte aus 201 verkosteten Weinen
die Spätlese aus der Lage Deidesheimer Kalkofen zum besten trockenen
Riesling des Jahrgangs 1999.
    
    FEINSCHMECKER-Chefredakteurin Madeleine Jakits verlieh die
Auszeichnung am vergangenen Samstag vor annähernd 700 Gästen im Hotel
Krautkrämer in Münster. Der "Deutsche Riesling-Preis" war bereits zum
14. Mal gemeinsam vom Waldhotel Krautkrämer und dem Hamburger Magazin
DER FEINSCHMECKER ausgeschrieben worden.
    
    Der Sieger des "Deutschen Riesling-Preis" wird in einem
aufwendigen Probenverfahren ermittelt. Alle Weine werden blind
verkostet. Die Jury ist vier Tage lang mit der Auswahl der Weine
beschäftigt. Für den dritten und entscheidenden Verkostungsdurchgang
konnten sich dieses Jahr zwölf Weine qualifizieren. Hinter dem Sieger
Bassermann-Jordan teilten sich zwei Weingüter aus dem Rheingau den
zweiten Platz: Prinz zu Hessen und August Kesseler. Den vierten Platz
errang das Weingut Kruger-Rumpf von der Nahe, auf Platz fünf landeten
die Weine des Weingut Mosbacher aus der Pfalz und des Domänenweinguts
Schloß Schönborn aus dem Rheingau.
    
ots Originaltext: DER FEINSCHMECKER
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen:
Ulrich Sautter,
Redaktion WEIN GOURMET
Telefon 040/2717-3762, fax - 2061

Original-Content von: Jahreszeiten Verlag, DER FEINSCHMECKER, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Jahreszeiten Verlag, DER FEINSCHMECKER

Das könnte Sie auch interessieren: