ROLLING STONE

"Was das Soziale angeht, sind wir größer als die Beatles" - Rapper Smudo erklärt im ROLLING STONE das Geheimnis der Fantastischen Vier

Berlin (ots) - Im Duell mit den Beatles sieht Rapper Smudo seine Band "Die Fantastischen Vier" insbesondere im Hinblick auf die Gruppendynamik vorne: "Was das Soziale angeht, sind wir größer als die Beatles - wenn man mal schaut, wie kurz die zusammen waren", so Smudo, bürgerlich Michael B. Schmidt, im Interview mit dem deutschen ROLLING STONE. Die Beatles waren acht Jahre lang in unveränderter Besetzung aktiv, die Fantastischen Vier gibt es bereits seit 1989. Zwar seien alle vier Gruppenmitglieder sehr unterschiedliche Typen, räumt der 42-jährige Rapper ein, "trotzdem haben wir alle Krisen gemeistert und sind erfolgreich geblieben."

Kurz vor der Trennung standen die Fantastischen Vier laut Smudo allerdings "immer mal wieder. Gerade in der Zeit um 1999, als wir nach und nach aus Stuttgart wegzogen. Da waren die Bande nicht so eng". Dass die vier Jugendfreunde sich dann in unterschiedlichen Ecken Deutschlands niederließen, sei allerdings zum Trumpf geworden: Man sei sich weniger auf die Nerven gegangen. "In 20 Jahren Bandkarriere ist nur einmal ein Stuhl geflogen." Eben hat die Gruppe ihr achtes Studioalbum "Für Dich immer noch Fanta Sie" veröffentlicht.

Eine Fortsetzung der Karriere sei nur denkbar, wenn alle Originalmitglieder zusammenbleiben. "Wir können nur zu viert fantastisch sein", sagt Smudo.

Das komplette Interview erscheint am Donnerstag, 27. Mai 2010 in der deutschen Ausgabe des ROLLING STONE.

Pressekontakt:

Redaktion ROLLING STONE
Joachim Hentschel
Tel: + 49 (0) 30 3 08 81 88 - 220
joachim.hentschel@axelspringer.de

Original-Content von: ROLLING STONE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ROLLING STONE

Das könnte Sie auch interessieren: