Batten & Company

24 Textilhändler im Test - Filialprozesse sind nicht kundenorientiert

24 Textilhändler im Test - Filialprozesse sind nicht kundenorientiert
Store Score Fashion. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/70464 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Batten & Company"

München (ots) - Batten & Company Store Score Fashion

24 Textilhändler im Test - Filialprozesse sind nicht kundenorientiert - Mitarbeiter haben zu wenig Zeit für den Kunden - Textilhändler verschenken Potenzial ihrer Stores

Die Benchmarkingstudie von Batten & Company zeigt auf: Textilhändler verschenken das Potenzial ihrer Stores:

   - 80% der Händler vermitteln keinen Call-To-Action an ihre Kunden
   - Bei 50% der Händler steht nicht einsortierte Ware offen im Weg 
     herum
   - 90% der Händler fokussieren keine aktiven Zusatzverkäufe
   - 60% der Händler lassen Kunden über drei Minuten warten
   - Mehrheit der Mitarbeiter sind mit Nebentätigkeiten beschäftigt 
     und haben "zu wenig Zeit für den Kunden" 

Die meisten Textilhändler stehen vor einem Produktivitätsdilemma. Häufig werden die Stores von den Zentralen überreguliert und Mitarbeiter zu Warenpflegern erzogen, die sich hinter administrativen Nebentätigkeiten vor dem Kunden verstecken. Aktives Verkaufen bleibt auf der Strecke und damit auch der Umsatz. Alleine von 2009 bis 2012 hat sich der Brutto-Bon im Bekleidungshandel von 199EUR auf 95EUR mehr als halbiert. Ein Zeichen dafür, dass Händler ihr zentrales bzw. letztes Asset - ihre Stores und ihre Mitarbeiter - gegen das Internet nicht richtig ausnutzen.

Max Mara und Tommy Hilfiger sind die Gewinner der Studie. Positiv fallen in den Filialen die gepflegten Räumlichkeiten, die großzügige Ausstattung und die hohe Mitarbeiterverfügbarkeit auf. Max Mara ist ein Best-Practice-Beispiel für Kundenorientierung: Mitarbeiter sprechen Kunden proaktiv an und nehmen sich Zeit für fachkompetente Beratung zu Trends, Stoffen, Farben und Modellen. Deutlich aufholen müssen dagegen Händler wie Tally Weijl oder New Yorker. Hier scheinen Ware und Nebentätigkeiten im Vordergrund zu stehen, nicht der Kunde. "Nur wer seine Filialprozesse konsequent auf den Kunden ausrichtet, hat eine Chance. Mitarbeiter müssen entlastet werden und aktiv verkaufen. Unser Ranking zeigt ganz klar auf, wo die Potenziale liegen. Jetzt gilt es, diese kosteneffizient zu heben, um Flächenproduktivität und Kundenerlebnis zu erhöhen", sagt Tobias Göbbel, Managing Partner und Retail Experte bei Batten & Company.

Studiendesign:

Batten & Company hat die Filialperformance und das Kundenerlebnis von 24 Textilhändlern mittels 70 Store Checks in Berlin, München und Düsseldorf erhoben. Auf Basis von 60 Kriterien zeigt die zentrale Kennzahl "StoreScore" die gesamthafte Filialleistung des jeweiligen Händlers entlang einzelner Kontaktpunkte. Die Ergebniszusammenfassung der Studie finden Sie hier: http://ots.de/mHrCS

Über Batten & Company

Batten & Company wurde im Jahr 2000 als BBDO Consulting gegründet. Das Unternehmen ist die internationale Managementberatung der BBDO Worldwide. BBDO Worldwide ist eines der führenden internationalen Agenturnetze mit über 290 Büros in 77 Ländern. Der Schwerpunkt der Beratungsleistungen von Batten & Company liegt auf marktorientierter Unter-nehmensführung. Gemeinsam mit ihren Kunden entwickelt und implementiert das Beratungsunternehmen Strategien zur Marktbearbeitung und übersetzt sie in konkrete Handlungsgrundsätze und Programme. In den vergangenen zehn Jahren wurden über 1000 Projekte gemeinsam mit den Kunden erfolgreich durchgeführt.

Pressekontakt:

Ansprechpartner 
Tobias Göbbel
Managing Partner
Batten & Company München
Telefon: + 49 172.2015959
www.batten-company.com
tobias.goebbel@batten-company.com

Christine Malewski
Batten & Company GmbH
Königsallee 92
40212 Düsseldorf
T: +49. 211. 1379 8354
M: christine.malewski@batten-company.com
Original-Content von: Batten & Company, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: