DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft: DLRG Trophy Serie in Beckum eröffnet / "Julia Schatz und Daniel Roggenland dominieren Königsdiziplin bei DLRG Trophy" (BILD)

DLRG Trophy Serie in Beckum eröffnet
"Julia Schatz und Daniel Roggenland dominieren Königsdiziplin bei DLRG Trophy" (BILD)

   | 

Bad Nenndorf / Beckum (ots) - Die letzten morgendlichen Nebelschwaden haben sich gerade über dem Freizeitsee Tuttenbrock verzogen, da schallt schon die Stimme von Marshal Markus Bührer durch die Bucht. Er begrüßt die tapferen Herren, die sich zur ersten Disziplin der diesjährigen DLRG Trophy in Beckum versammelt haben. Die Wassertemperatur liegt in dem Moment über der Lufttemperatur. Markus Bührer verkündet: "Das Wasser hat 19 Grad Celsius". Doch kurz nach dem Startpfiff beginnt das Wasser zu kochen, als sich 33 Herren in die Fluten stürzen.

Die Rettungssportserie DLRG Trophy macht zum 5. Male Station im Münsterland. Rettungssport, eine Kombination aus sportlicher Herausforderung und lebensrettenden Elementen, wird immer beliebter und so konnte Organisator Michael Watzenig von der DLRG Beckum fast 260 Sportler begrüßen "Wir sind voll. Mehr geht nicht", bedauerte Watzenig, "denn leider haben wir am Tuttenbrocksee nicht mehr Platz" schilderte er die Situation in Beckum.

Trotz des geringen Raumangebots waren die Leistungen der Sportler umso besser. Neben vielen altbekannten Namen der Rettungssportszene war hier auch Platz für Newcomer. Susanne Ehling, Bundestrainerin der Rettungsschwimmer, beobachtete die Leistungen der Rettungssportler sehr genau und lobte die Klasse, die manche Athleten zu diesem frühen Zeitpunkt in der Freiwassersaison haben: "Ich freue mich über die Breite an Teilnehmern und die Ergebnisse in Beckum lassen für die Saison auf einiges Hoffen" so Ehling.

Gut gefallen hat Ehling mit Sicherheit auch das Abschneiden von Nationalkadersportlerin Julia Schatz aus dem Team Halle-Saalekreis. Die 26-jährige Studentin der Sportwissenschaften der Uni in Köln stand gleich fünfmal auf dem höchsten Podestplatz. Neben ihren Einzelsiegen in den Disziplinen "Board Race" (Rettungsbrett), "Ski Race", (Rettungskajak) und der Königsdisziplin "Oceamwoman" (Vierkampf aus Rettungsbrett, Rettungskajak und Schwimmen und Strandsprint) konnte sie mit ihrem Team auch das "Board Rescue Race" (Rettungsbrettstaffel) und die "Ocean Women Relay", also die Staffel gewinnen.

Dominierten bei den Damen die Sportlerinnen aus Sachsen und Sachsen-Anhalt, so konnten bei den Herren die NRW-Teams wichtige Punkte für die Gesamtwertung der Trophy sammeln. Das Team Harsewinkel, Vorjahresdritter, hofft auf die Gesamtwertung. Der Zweitplatzierte der Trophywertung aus dem Jahr 2011, das Team Region Uetersen, hat sich leider aufgelöst und so werden sich die Teams aus Harsewinkel und dem Halle-Saale-Kreis wohl ein Kopf-an-Kopf-Rennen um das beste Rettungsschwimmteam Deutschlands liefern.

   Die Ergebnisse im Einzelnen:

   Beach Flags Men
   1. Lipinski, Tobias, Halle-Saalekreis II 
   2. Flügel, Adrian, Halle- Saalekreis I 
   3. Sezen, Atilla, Schwerte

   Beach Flags Women
   1. Stache, Nadine, Magdeburg 
   2. Riehm, Alina, Magdeburg 
   3. Heinrichsmeier, Christina, Langenberg

   Surf Race Men
   1. Rosenkranz, Markus, Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf 
   2. Flügel, Adrian, Halle- Saalekreis I 
   3. Knoll, Tobias, Schloß Holte- Stukenbrock

   Surf Race Women
   1. Kasperski, Stephanie, Halle- Saalekreis I 
   2. Altmann, Katrin, Leipzig 
   3. Palm, Anke, Halle- Saalekreis I

   Board Race Men
   1. Gätzschmann, Daniel, Halle- Saalekreis I 
   2. Roggenland, Daniel, Harsewinkel  I 
   3. Sparmann, Nordin, Harsewinkel II

   Board Race Women
   1. Schatz, Julia, Halle- Saalekreis I 
   2. Palm, Anke, Halle- Saalekreis I 
   3. Stache, Nadine, Magdeburg 
   Ski Race Men
   1. Roggenland, Daniel, Harsewinkel  I
   2. Meng, Matthias, Halle- Saalekreis I
   3. Bonberg, Luis, Harsewinkel I Ski Race Women
   1. Schatz, Julia, Halle- Saalekreis I
   2. Hundt, Aline, Halle- Saalekreis I
   3. Wendel, Juliane, Luckenwalde

   Oceanman
   1. Roggenland, Daniel, Harsewinkel  I 
   2. Gätzschmann, Daniel, Halle- Saalekreis I 
   3. Ertel, Christoph, Halle-Saalekreis II

   Oceanwoman
   1. Schatz, Julia, Halle- Saalekreis I 
   2. Wendel, Juliane, Luckenwalde 
   3. Altmann, Katrin, Leipzig

   Board Rescue Race Men
   1. Halle- Saalekreis I (Adrian Flügel, Christian Ertel) 
   2. Harsewinkel  I (Claas Bradler / Daniel, Roggenland) 
   3. Berlin Lichtenberg (Robert Weißhuhn, Robert Geist)

   Board Rescue Race Women
   1. Halle- Saalekreis I (Schatz, Kasperski) 
   2. Leipzig (Altmann, von Smuda) 
   3. Kelkheim (Hirte, Kröhler)

   Rescue Tube Rescue Women
   1. Kelkheim Erbach, Hirte, Kröhler, Neureiter) 
   2. Halle- Saalekreis  I (Barby, Palm, Schatz, Kasperski) 
   3. Ennigerloh (Schoppmann, Steinkemper, Polplatz, Hallermann)

   Rescue Tube Rescue Men
   1. Schwerte (Berghoff, Sezen, Sezen, Schulte) 
   2. Schloß Holte- Stukenbrock (Schirmer, Schmachtenberg, Pahmeyer, 
Knoll) 
   3. Halle- Saalekreis I (Flügel, Gätzschmann, Meng, Ertel)

   Oceanman Relay
   Halle- Saalekreis I, (Flügel, Gätzschmann, Meng, Ertel)  
   Leipzig, (Hohlweg, Krieger, Pischik, Rabsch)  
   Harsewinkel  I, (Roggenland, Götsch, Bonberg, Bradler)

   Oceanwoman Relay
   Halle- Saalekreis I, (Palm, Schatz, Hundt, Kasperski)  
   Harsewinkel  I,  (von Broich, Uekötter, Löppenberg, Kroeger)  
   Magdeburg, (Stache, Riehm, Hedler, Liebschwager) 

Foto: Voller Körpereinsatz bei der Disziplin "Retten mit dem Gurtretter" (Rescue Tube Rescue)

(Weitere Bilder gerne auf Anfrage)

Pressekontakt:

Sebastian Löw - Tel.: 05723 / 955-442 oder 0162 / 4318783