DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Ausschreibung NIVEA Delfin 2001
DLRG und Michael Gross suchen mutige Wasserretter 2000

Bad Nenndorf/Hamburg (ots) - "Das hohe ehrenamtliche Engagement aller DLRG-Mitglieder verdient Respekt und Anerkennung", begründet Olympiasieger Dr. Michael Gross sein langjähriges Wirken als Pate des NIVEA Delfins. Immer wieder riskieren Helfer Leben und Gesundheit, um Menschen zu retten, die am, auf oder im Wasser in Lebensgefahr geraten. "Dieser selbstlose Einsatz ist vor dem Hintergrund von 375 ertrunkenen Personen bis zum Oktober 2000 gar nicht hoch genug einzuschätzen", sagt Dr. Klaus Wilkens, Präsident der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e. V. (DLRG). Häufig sind es DLRG-Mitglieder, Wachgänger am Badestrand, Bootsführer oder Rettungstaucher, die, beim Versuch anderen zu helfen, Kopf und Kragen riskieren. Nicht selten aber auch Angehörige anderer Rettungsorganisationen oder einfache Passanten, die spontan auf die Notlage eines Mitmenschen reagieren. Um ihr Engagement zu würdigen, schreibt die DLRG zusammen mit ihrem Partner, der Beiersdorf AG, Hamburg in diesem Jahr bereits zum dreizehnten Mal den NIVEA Delfin - Preis aus. Pate der Aktion ist erneut der ehemalige Weltmeister und Olympiasieger im Schwimmen Dr. Michael Gross. Prämiert werden besondere Rettungstaten des Jahres 2000 in den beiden Kategorien: Deutscher Wasserrettungspreis für Mitglieder der DLRG sowie der Ehrenpreis für Nicht-Mitglieder. Beide Preise sind mit je 3.000 Mark dotiert. Die Preise werden stellvertretend für alle "Schutzengel am Wasser" vergeben. "Jeder, der einen Menschen vor dem Ertrinken bewahrt, hat einen Preis verdient. Wir wollen mit dem NIVEA Delfin auch das selbstlose Engagement aller Retter würdigen", sagt Wilkens. Außerdem wird der Förderpreis für örtliche DLRG-Gliederungen im Wert von 5.000 Mark vergeben. Mit ihm sollen besondere Leistungen der Gliederungen auf dem Gebiet des Wasserrettungsdienstes sowie der Ausbildung im Schwimmen und Rettungsschwimmen ausgezeichnet werden. Die Ausschreibung für den Preis hat begonnen, DLRG-Gliederungen, Stadt- und Gemeindeverwaltungen sowie andere Institutionen oder Privatpersonen können bis zum 28. Februar 2001 ihre Vorschläge einreichen. Eine fachkompetente Jury wird aus den Einsendungen die Gewinner ermitteln. Die Preisverleihung findet in einer Feierstunde am 14. Juni 2001 in Berlin statt. ots Originaltext: DLRG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Henning Bock Projektmanagement DLRG Bundesgeschäftsstelle Telefon: (0 57 23) 955-442 Telefax: (0 57 23) 955-549 E-Mail: Henning.Bock@bgst.dlrg.de Original-Content von: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: