WM im Rettungsschwimmen stimmungsvoll eröffnet/Steve Beerman neuer Präsident der ILS / DLRG-Präsident Dr. Klaus Wilkens zum vierten Mal als Chef der europäischen Lebensretter bestätigt

  • WM im Rettungsschwimmen stimmungsvoll eröffnet/Steve Beerman neuer Präsident der ILS / DLRG-Präsident Dr. Klaus Wilkens zum vierten Mal als Chef der europäischen Lebensretter bestätigt
    Die Weltmeisterschaften im Rettungsschwimmen sind eröffnet. 36 Nationalmannschaften aus allen fünf Kontinenten bei der Eröffnung in der Berliner Schwimmhalle. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de - Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/DLRG - Dt. ...
    Bild-Infos Download
  • WM im Rettungsschwimmen stimmungsvoll eröffnet/Steve Beerman neuer Präsident der ILS / DLRG-Präsident Dr. Klaus Wilkens zum vierten Mal als Chef der europäischen Lebensretter bestätigt
    Die deutsche Nationalmannschaft zog als letztes Team in die Berliner Schwimmoper ein. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de - Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/DLRG - Dt. Lebens-Rettungs-Gesellschaft"
    Bild-Infos Download
Medium 0 von 2 (2 Bilder)
  • WM im Rettungsschwimmen stimmungsvoll eröffnet/Steve Beerman neuer Präsident der ILS / DLRG-Präsident Dr. Klaus Wilkens zum vierten Mal als Chef der europäischen Lebensretter bestätigt
  • WM im Rettungsschwimmen stimmungsvoll eröffnet/Steve Beerman neuer Präsident der ILS / DLRG-Präsident Dr. Klaus Wilkens zum vierten Mal als Chef der europäischen Lebensretter bestätigt

Berlin/Warnemünde (ots) -

   - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
     abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

   Die VIII. Weltmeisterschaften im Rettungsschwimmen - Rescue 2008 -
sind am Sonntagabend in Berlin und Warnemünde feierlich eröffnet 
worden. DLRG-Präsident Dr. Klaus Wilkens begrüßte als Chef des 
Organisationskomitees 3.000 Athletinnen und Athleten aus 37 Nationen.
Alan Whelpton, Australien, eröffnete für den Veranstalter die 
International Life Saving Federation (ILS) die Weltspiele des 
Rettungssports in der Schwimm- und Sprunghalle im Europapark in 
Berlin. Höhepunkt der zweistündigen Eröffnungszeremonie war der 
Einmarsch der 36 Nationen zur Musik Eisleriana, der von den 
Zuschauern in der vollbesetzten Halle mit anhaltendem Applaus 
begleitet wurde. Für den Berliner Senat begrüßte Innenstaatssekretär 
Thomas Härtel die Gäste aus aller Welt. Turmspringer und 
Synchronschimmer sorgten im Wechsel mit Musikbeiträgen für ein 
stimmungsvolles Rahmenprogramm. 

In Warnemünde hieß DLRG-Vizepräsident Dr. Detlev Mohr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Kurhausgarten willkommen. ILS-Vizepräsident Robert Bradley eröffnete die Freigewässerdisziplinen an der Ostseeküste. Für die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern sprach der stellvertretende Ministerpräsident Jürgen Seidel. In mehrere Lifeschaltungen waren die beiden Austragungsstätten miteinander verbunden.

Im Rahmen der Welttitelkämpfe fand der Weltkongress der ILS in Berlin statt. Der Weltverband der Lebensretter wählte mit dem Kanadier Dr. Steve Beerman ein langjähriges Mitglied zum neuen Präsidenten. Dr. Klaus Wilkens ist als Präsident des europäischen Regionalverbandes (ILSE) einer von vier Stellvertretern. Der DLRG-Präsident wurde einstimmig für seine vierte Amtszeit wiedergewählt. Die weiteren Vizepräsidenten: Für die Region Amerika Chris Brewster (USA), für Afrika John Juliyan (Südafrika), für die Region Asien und Pazifik Robert Bradley (Australien).

Dr. Dirk Bissinger, Mitglied im DLRG-Präsidium, wurde vom ILS-Vorstand zum Bereichsleiter für Vorbeugung gegen das Ertrinken ernannt. Mit Dr. Detlev Mohr (Anti-Doping-Kommission), Carsten Schlepphorst (Athleten) und Ortwin Kreft (Rettungskommission) wurden weitere Mitglieder der DLRG in führende Funktionen des Weltverbandes gewählt.

Das Präsidium des europäischen Verbandes hat folgendes Zusammensetzung: Dr. Klaus Wilkens (Präsident), Frank Nolan (Irland, Seniorvizepräsident), Erik Bech (Dänemark), Angelo Latarulo (Italien) und Jercy Tellack (Polen) wurden zu Vizepräsidenten gewählt.

Im inhaltlichen Teil befasste sich die Generalversammlung vor allem mit der Kooperation mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem Weltkongress für Wassersicherheit. Die Versammlung vergab die nächste Tagung an Danang (Vietman). Die Delegierten stellten darüber hinaus viele regionale Projekte vor. Die Teilnehmer begrüßten die Festlegung von einheitlichen Wassersicherheitszeichen durch die International Standardization Organization (ISO). Zukünftig wird es weltweit für Strände und Badegebiete eine einheitliche Sicherheitskennzeichnung geben. Die DLRG hat bereit in Rahmen ihrer Gefahrenanalysen (Risk Assessments) mit der Umsetzung auf der Basis der neuen Weltstandards begonnen.

Zudem hat sich die Vollversammlung auf Eckpunkte für die nächste vierjährige Legislaturperiode verständigt.

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Martin Janssen, Pressesprecher der DLRG, Telefon: 0172-4244578

Das könnte Sie auch interessieren: