dbb beamtenbund und tarifunion

Geyer: "Die Einkommensmauer muss jetzt fallen!"
10 000 bei DBB-Demo am 12. April in Dresden

Bonn (ots) - Der Beamtenbund (DBB) erwartet rund 10 000 Teilnehmer am Mittwoch, 12. April 2000 in Dresden zu einer Demonstration für die Angleichung der Osteinkommen im öffentlichen Dienst an das Westniveau. Für die Kollegen in den neuen Ländern, so DBB-Chef Geyer, sei "die Schmerzgrenze erreicht, die Einkommensmauer muss jetzt fallen!" Die erste Runde der Tarifverhandlungen am 29. März in Stuttgart habe gezeigt, dass die öffentlichen Arbeitgeber die gesellschaftspolitische Brisanz des auch zehn Jahre nach der deutschen Einheit fortbestehenden Einkommensgefälles zwischen Ost und West immer noch nicht begriffen hätten. Erhard Geyer: "Den verärgerten Kollegen bleibt doch inzwischen gar keine andere Wahl, als auf die Straße zu gehen." Der Protestmarsch in Dresden beginnt am Mittwoch um 13 Uhr vor dem Deutschen Hygienemuseum und endet gegen 15:00 Uhr vor dem Sächsischen Finanzministerium. Neben den DBB-Landesvorsitzenden von Brandenburg, Heinz-Egon Müller, und von Sachsen, Frank Conrad, werden dort die stellvertretenden DBB-Bundesvorsitzenden Peter Heesen und Robert Dera (auch Vorsitzender der DBB Tarifunion) zu den Demonstranten sprechen. DBB-Chef Geyer begrüsst, dass auch Georg Milbradt, sächsischer Finanzminister und Verhandlungsführer der Länder bei den Tarifverhandlungen in Stuttgart, vor dem Finanzministerium zu den Demonstranten sprechen will. "Wir sind sehr gespannt wie Milbradt den ostdeutschen Kollegen im öffentlichen Dienst erklären will, dass ihre Arbeit 13,5 Prozent weniger wert ist, als die ihrer Westkollegen." ots Originaltext: Deutscher Beamtenbund Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: Deutscher Beamtenbund Pressedienst Herausgeber: Bundesleitung des Deutschen Beamtenbundes Verantwortlich: Rüdiger von Woikowsky Sammelruf (0228) 811 - 0 Pressestelle 811 - 140, -141 Telefax (0228) 811 - 148 Peter-Hensen-Straße 5-7 53175 Bonn Original-Content von: dbb beamtenbund und tarifunion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: