Kölnische Rundschau

Kölnische Rundschau: Kölnische Rundschau Kommentar zur FDP-Parteispendenaffäre

    Köln (ots) - Harte Strafe

    SANDRO SCHMIDT zur FDP

    Im Grundsatz gibt es keinen Streit. Die FDP wird eine Mil lionenstrafe bezahlen, weil ihr einstiger NRW-FDP-Chef Jür gen Möllemann die Partei mit verdeckten Spenden subventio nierte. Sie ist dazu bereit. Strit tig ist nur, ob die Liberalen, die sich von ihrem einstigen Front mann hintergangen fühlten und später nach bestem Wissen und Gewissen an der Aufklä rung mitwirkten, den vollen Be trag leisten müssen. Das Berli ner Gericht hat Recht vor Gna de walten lassen, keinen Rabatt für tätige Reue gewährt - und dies darf man getrost als hart empfinden. In anderen, bis heute unaufgeklärten Fällen - man denke an Helmut Kohl oder Karl-Heinz Schreiber - fiel die Parteistrafe auch nicht schwerer aus.

Pressekontakt:
Kölnische Rundschau
Engelbert Greis
print@kr-redaktion.de

Original-Content von: Kölnische Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölnische Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: