KfW IPEX-Bank

Jahresabschluss 2013: KfW IPEX-Bank zeigt sehr gute Geschäftsentwicklung

Frankfurt am Main (ots) -

   - 13,7 Mrd. EUR Neuzusagevolumen
   - KfW IPEX-Bank steuert 437 Mio. EUR zum Ergebnis der KfW bei
   - Betriebsergebnis vor Risikovorsorge um 8 % auf 285 Mio. EUR 
     gesteigert
   - Ausblick 2014: Marktposition halten, Planung der Neuzusagen 
     etwas höher als im Vorjahr 

Die KfW IPEX-Bank hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit deutlich positiven Zahlen abgeschlossen: Im originären Kreditgeschäft erzielte sie 2013 ein Neuzusagevolumen von insgesamt 13,7 Mrd. EUR (2012: 12,9 Mrd. EUR) und liegt damit über den Erwartungen. "Diese erfreuliche Geschäftsentwicklung ist Ergebnis und Erfolg der konsequenten Umsetzung der Vertriebsstrategie der Bank: Als Spezialfinanzierer fokussieren wir uns auf die für die deutsche und europäische Wirtschaft wichtigen Schlüsselbranchen. Wir sehen uns als Partner, der die Unternehmen mit maßgeschneiderten mittel- und langfristigen Finanzierungen beim internationalen Geschäft unterstützt", kommentiert Klaus R. Michalak, Generalbevollmächtigter und ab 1. Mai 2014 Vorsitzender der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank, die heute in Frankfurt veröffentlichten Zahlen.

Das operative Geschäftsergebnis des Geschäftsfelds Export- und Projektfinanzierung, das von der KfW IPEX-Bank verantwortet wird, liegt mit 634 Mio. EUR leicht niedriger als im Vorjahr (2012: 646 Mio. EUR). Es setzt sich im Wesentlichen aus dem Zins- und Provisionsüberschuss abzüglich des Verwaltungsaufwands zusammen. Die andauernde Krise im Bereich der Handelsschifffahrt führt weiterhin zu Belastungen im Bewertungsergebnis, die im Berichtsjahr jedoch moderater ausfielen als im Vergleichsjahr. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit ist damit auf 458 Mio. EUR gestiegen (2012: 307 Mio. EUR). Das Geschäftsfeld Export- und Projektfinanzierung erbrachte im Jahr 2013 einen Beitrag in Höhe von 437 Mio. EUR (2012: 298 Mio. EUR) zum Konzernergebnis der KfW und unterstrich damit seine Rolle als einer der wesentlichen

Ertragsbringer der KfW Bankengruppe. "Obwohl die konjunkturellen Rahmenumstände nicht die beste Ausgangsposition boten, konnte das Geschäftsfeld damit seinen Beitrag zur Sicherstellung der langfristigen Förderfähigkeit der KfW leisten", sagte Michalak weiter.

Die rechtlich selbstständige und eigenständig bilanzierende KfW IPEX-Bank GmbH, in der alle Marktgeschäfte der Export- und Projektfinanzierung gebündelt sind, weist mit 285 Mio. EUR ein unter den ökonomischen Rahmenbedingungen ebenfalls gutes Betriebsergebnis vor Risikovorsorge aus. Es liegt damit um 8 % über dem Vorjahresergebnis (2012: 264 Mio. EUR). Auch konnte die Bank ihren Jahresüberschuss deutlich auf 85 Mio. EUR steigern (2012: 17 Mio. EUR). Das Kreditvolumen des Geschäftsfeldes Export- und Projektfinanzierung betrug per 31.12.2013 insgesamt 59,9 Mrd. EUR (Vorjahr: 60,9 Mrd. EUR).

Ausblick: Auch im Jahr 2014 will die KfW IPEX-Bank ihre Position als führender Spezialfinanzierer und verlässlicher Partner der deutschen und europäischen Wirtschaft behaupten. "Dazu trägt nicht zuletzt unser intensiver interner Strategieprozess bei, der uns durch jährliche Evaluierung und Planung zur zielorientierten Ausrichtung unseres Geschäfts an die vorherrschende Markt und Wettbewerbssituation dient", heißt es im heute mit dem Jahresabschluss veröffentlichten Geschäftsbericht 2013. Die KfW IPEX-Bank plant im kommenden Jahr ein moderates organisches Wachstum. Der Planwert des Neuzusagevolumens liegt 2014 bei 13,2 Mrd. EUR (Planwert 2013: 13,1 Mrd. EUR).

Im Geschäftsbericht findet sich auch der Corporate Governance Bericht 2013 wieder, den die Bank im Rahmen ihrer freiwilligen Selbstverpflichtung alljährlich veröffentlicht.

Eine tabellarische Übersicht der Finanzkennzahlen finden Sie unter http://ots.de/eAsHs

Über die KfW IPEX-Bank GmbH

Die KfW IPEX-Bank verantwortet innerhalb der KfW Bankengruppe die internationale Projekt- und Exportfinanzierung. Ihre Aufgabe, Finanzierungen im Interesse der deutschen und europäischen Wirtschaft bereitzustellen, leitet sich aus dem gesetzlichen Auftrag der KfW ab. Die KfW IPEX-Bank bietet mittel- und langfristige Finanzierungen zur Unterstützung der industriellen Schlüsselsektoren in der Exportwirtschaft, zur Entwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Infrastruktur sowie für Umwelt- und Klimaschutzprojekte an. Sie wird als rechtlich selbständiges Konzernunternehmen geführt, trägt maßgeblich zum Förderauftrag der KfW bei und ist in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren der Welt vertreten.

Pressekontakt:

KfW IPEX-Bank GmbH, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt
Pressestelle: E-Mail: Thomas.Krick@kfw.de
Tel. 069 7431-8454, Fax: 069 7431-9409,
E-Mail: info@kfw-ipex-bank.de,
Internet: www.kfw-ipex-bank.de

Original-Content von: KfW IPEX-Bank, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KfW IPEX-Bank

Das könnte Sie auch interessieren: