13TH STREET

Der 13. Tag im August: "Nasses Grab"
Todbringendes Wasser überschwemmt die 13TH STREET

München (ots) - Wer nicht aufpasst, könnte im heißen August schnell sein "nasses Grab" in der 13TH STREET finden. Der Action & Suspense Channel zeigt an seinem 13. Tag, der wie jeden Monat unter einem Motto steht, ab 13 Uhr sechs Spielfilme, in denen das Wasser zum tödlichen Element wird. Außerdem stehen zwei Dokumentationen aus der Reihe "Movie Magic" auf dem Programm, die hinter die Kulissen der Traumfabrik Hollywood blicken. Ein ambitionierter Film nach einem realen Ereignis ist David Drurys Thriller "Hostile Waters - Im Fahrwasser des Todes" (1997) um 18.30 Uhr mit Rutger Hauer als Kapitän. Ein russisches U-Boot wird fast zum schwimmenden Sarkophag für die Besatzung, da eine Atomreaktorexplosion an Bord droht und ein unautorisierter Raketenabschuss verhindert werden muss. In Gefahr gerät auch eine Crew um 20.13 Uhr im Katastrophenfilm "U-Boot in Not" (1977) von Walter Mirisch mit Charlton Heston in der Hauptrolle. Ein amerikanisches U-Boot kollidiert im Nebel mit einem Frachter und sinkt. Die Rettung der Marines wird zu einem dramatischen Wettlauf gegen die Zeit, da die Sauerstoffvorräte für die Besatzung nur 36 Stunden lang reichen. Navy-Forscher in einer Tiefseestation wecken im Anschluss um 22.05 Uhr in Sean S. Cunninghams spannendem Unterwasserabenteuer "Deep Star Six - Das Grauen aus der Tiefe" (1988) bei einem Experiment ein Meeresungeheuer aus der Urzeit auf. Bei dessen wütenden Attacken geraten die Wissenschaftler in Lebensgefahr. Andere Ungeheuer aus dem kühlen Nass haben bis dahin schon in der 13TH STREET ihr Unheil angerichtet. Zu Beginn des 13. Tages um 13.00 Uhr terrorisieren in Harry Kerwins Horrorstreifen "Barracuda" (1977) durch agressionsfördernde Chemikalien mutierte Fische die Bewohner einer Kleinstadt am Meer. Das berühmte, vorsintflutlich schuppengepanzerte Geschöpf aus dem Horror-Klassiker "Der Schrecken vom Amazonas" (1954) von Jack Arnold taucht um 14.35 Uhr wieder auf. Selbst im Einkaufszentrum kann man seinen Tod finden, wie z. B. in Norbert Barbas Katastrophenfilm "The Mall - Flutkatastrophe im Shopping Center" (1998) mit Kai Wiesinger um 16.35 Uhr. Abgerundet wird das Programm um 16.00 und 18.05 Uhr mit zwei Dokumentationen aus der Reihe "Movie Magic" über Unterwassereffekte in großen Hollywood-Filmen wie "Titanic" und "Crimson Tide". Außerdem zeigt 13TH STREET die drei Kurzfilme "Stroke" (1994), "Eau de la Vie" (1994) und "Unter Wasser" (1999), die sich ebenfalls mit dem manchmal tödlichen Element Wasser beschäftigen. 13TH STREET - The Action & Suspense Channel ist ein Unternehmen der UNIVERSAL STUDIOS NETWORKS und über PREMIERE WORLD zu empfangen. ots Originaltext: 13TH STREET Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: Phaedra Jeta T: 0 89.3 81 99.340 F: 0 89.3 81 99.343 Pressereferentin E: phaedra.jeta@unistudios.com Katja Eppinger Redakteurin Programmpresse T: 0 89.3 81 99.344 F: 0 89.3 81 99.343 E: katja.eppinger@unistudios.com Original-Content von: 13TH STREET, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: 13TH STREET

Das könnte Sie auch interessieren: