13TH STREET

Der "Shocking Shorts Award 2008" des Senders 13TH STREET ging an Nico Zingelmann
Sky du Mont überreichte dem Jungregisseur den 13TH STREET-Kurzfilmpreis

Der 13TH STREET Shocking Shorts Award 2008, Oberfinanzdirektion trifft organisiertes Verbrechen. Ganz im Zeichen der Mafia stand die diesjährige Verleihung des Shocking Shorts Award von 13TH STREET in den Räumen der Münchener Oberfinanzdirektion. Personen im Bild: l-r Ann-Kathrin Kramer, Nico Zingelmann,... mehr

München (ots) - Der Sender 13TH STREET hat gestern Abend bereits zum neunten Mal den "Shocking Shorts Award" im Rahmen des Filmfest München verliehen. Der Kurzfilm-Preis ging an Nico Zingelmann und seinen Beitrag "15 Minuten Wahrheit" (2007). Sky du Mont überreichte dem Filmemacher den Preis, der ihm die Teilnahme am "Universal Studios Filmmasters Program" in Hollywood ermöglicht. Die Oberfinanzdirektion München verwandelte sich zu diesem Anlass für einen Abend in das herrschaftliche Anwesen eines alten Mafiapaten mitsamt seiner mafiösen Machenschaften. Eine exklusive Location: Nie zuvor war dort eine Party gefeiert worden. Moderator Carsten Spengemann führte in der Rolle des Sohns des verstorbenen Mafiapaten durch den Abend.

Rund 200 Nachwuchsregisseure hatten sich am "Shocking Shorts Award 2008" beteiligt. Zur Jury zählten in diesem Jahr die Schauspielerinnen Karoline Herfurth, Ann-Kathrin Kramer und Dennenesch Zoudé, die Schauspieler Sky du Mont und Barnaby Metschurat, der Regisseur Marco Kreuzpaintner ("Trade", "Krabat"), der Produzent Christian Becker (Rat Pack Filmproduktion, "Die Welle") und Andreas Lechner, Creative Director NBC UNIVERSAL Global Networks Deutschland.

Als Sieger erhält Nico Zingelmann einen "Backstage-Pass" für eines der erfolgreichsten Major-Studios Hollywoods: Er durchläuft in Los Angeles für zwei Wochen wichtige Abteilungen wie Drehbuch-Entwicklung, Produktion und Marketing bei Universal Pictures und ist am Set einer Hollywood-Produktion dabei. Erster Gewinner und somit Teilnehmer am "Universal Studios Filmmasters Program" war im Jahr 2000 Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck.

Nico Zingelmann, 1977 in Friedberg geboren, machte nach seiner Schauspielausbildung eine Ausbildung zum Kaufmann für audiovisuelle Medien. Er ist außerdem Absolvent der Hollywood Masterclass an der UCLA sowie der Filmakademie Baden-Württemberg im Fachbereich Szenische Regie und arbeitet als Sprecher für Funk und TV-Werbung. In seiner bisherigen Laufbahn drehte Zingelmann, der heute in Köln lebt, bereits zahlreiche Kurzfilme, so unter anderem "Sturm" (2002) und "Frohes Fest" (2005). Sein Kurzfilm "15 Minuten Wahrheit" (2007), für den er bei nationalen und internationalen Filmfestivals viel Anerkennung erhielt, erzählt von einem langjährigen Mitarbeiter einer Firma (Herbert Knaup), der bei seinem Entlassungsgespräch alles auf eine Karte setzt.

Neben den Jury-Mitgliedern feierten über 600 Gäste und Prominente aus der Film- und Medienbranche, darunter Sonja Kirchberger, Sandy Mölling, die Regisseure Dennis Gansel und Peter Thorwarth, Hannes Jaenicke, Wilson Gonzales Ochsenknecht und Simon Verhoeven bis spät in die Nacht den Gewinner. Präsentiert wurde der Award von Suzuki. Nicole Pawelke, Leiterin Marketing NBC UNIVERSAL Global Networks Deutschland, über den diesjährigen Award: "Mafia als Motto des Abends sowie als Filmreihe im Juli, die Oberfinanzdirektion als Event-Location und ein Gewinnerfilm, in dem Millionen verschwinden - das war der perfekte Dreiklang beim diesjährigen Shocking Shorts Award. Auch nach zehn Jahren ist 13TH STREET immer noch kriminell gut."

Fotos von Preisverleihung und Party sowie Informationen zum Gewinner, seinem Film und dem Preis erhalten Sie auf Anfrage unter 089-381 99 480.

Pressekontakt:

Veronika Weiß
Pressesprecherin Pay-Sender (13TH STREET & Sci Fi)
Tel: +49 (0)89 / 381 99 - 480
veronika.weiss@nbcuni.com

Original-Content von: 13TH STREET, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 13TH STREET

Das könnte Sie auch interessieren: