Ford-Werke GmbH

Ford Transit erobert wieder europäische Marktführerschaft

    Köln (ots) - Der Ford Transit hat die Spitze des mittleren
Nutzfahrzeugmarktes in Europa zurückerobert: Mit 163.656 verkauften
Einheiten war der Ford Transit im vergangenen Jahr 2001 bereits zum
zehnten Mal das meistverkaufte Fahrzeug in diesem Segment.
Gleichzeitig stellt dies das beste Ergebnis in der 36-jährigen
Geschichte dieser Baureihe dar und überbietet den bisherigen
Rekordwert aus dem Jahre 1998 um mehr als 5.000 Einheiten.
    
    Damit wurden europaweit die Transit-Verkäufe im Vergleich zum
Vorjahr um 24 Prozent und gleichzeitig der Marktanteil um 2,9 Punkte
auf 14 Prozent gesteigert. Dabei wurden die besten Ergebnisse in den
Monaten Juni, Juli, September, Oktober und November erzielt.
Interessanter Aspekt: Die front- und heckgetriebenen Varianten teilen
sich diesen Erfolg mit jeweils 50 Prozent Anteil und unterstreichen
so die überlegene duale Antriebsstrategie auf einer gemeinsamen
Plattform.
    
    Der Erfolg des Ford Transit auf dem gesamteuropäischen Markt
spiegelt sich auch bei den Zulassungszahlen 2001 in Deutschland
wieder: Mit 24.264 Neuzulassungen in Deutschland wurde das
Vorjahresergebnis um über 5.500 Einheiten überboten - und
gleichzeitig der Marktanteil des Ford Transit im Segment der
mittleren Nutzfahrzeuge von 8,1 Prozent in 2000 auf 11,0 Prozent
gesteigert.
    
    Der Ford Transit konnte seinen Marktanteil in allen europäischen
Märkten deutlich steigern und in insgesamt sieben europäische Märkten
die Marktführerschaft übernehmen oder festigen - nämlich in
Großbritannien, Irland, Spanien, Portugal, Belgien, der Tschechischen
Republik und Ungarn.
    
    In Belgien steigerte der Ford Transit in 2001 sein
Vorjahresergebnis um erstaunliche 105 Prozent. Kaum minder
beeindruckend sind die jeweiligen Zuwachsraten in Schweden (85
Prozent), Italien und Finnland (jeweils 58 Prozent) und in der
Schweiz mit 43 Prozent.
    
    Einen Erfolg der besonderen Art hat der Ford Transit in Irland
verbucht: Mit 6.279 Neuzulassungen in 2001 konnte der Transporter
nicht nur die Marktführerschaft in seinem Segment sichern, sondern
belegte darüber hinaus sogar einen hervorragenden vierten Platz bei
der Gesamtstatistik aller Kraftfahrzeug-Neuzulas-sungen - mit weniger
als 2.000 Einheiten Rückstand auf den erfolgreichsten Personenwagen
des Landes, den Ford Focus.
    
    Bemerkenswert ist auch das Ergbenis in der Tschechischen Republik:
Dort konnte Ford als erster Importeur mit dem Transit die
Marktführerschaft bei den mittleren Nutzfahrzeugen übernehmen. Der
entsprechende Marktanteil von 18,7 Prozent lag zehn Punkte über dem
Vorjahresergebnis.
    
    Gleichzeitig belegen die europäischen wie die deutschen
Jahresergebnisse einen weiteren erfolgreichen Aspekt der Ford
Transit-Baureihe: Die gleichmäßige Verteilung auf die front- und
heckgetriebenen Modelle verdeutlicht, dass die duale
Antriebsstrategie eine hervorragende Akzeptanz bei der Kundschaft
findet. Bereits im Vorfeld der Neuentwicklung der Transit-Baureihe
hatten Kundenbefragungen verdeutlicht, dass im
2-Tonnen-Nutzlastbereich der Heckantrieb eindeutig bevorzugt wird,
während bei den leichteren 1-Tonnern schon aus Traktionsgründen dem
Frontantrieb der Vorzug gegeben wird. Diesen Kundenwünschen
entspricht die Transit-Baureihe perfekt - und zwar kostengünstig auf
einer einheitlichen Plattform, die zudem eine bisher bei Transportern
einzigartige Vielfalt und Flexibilität bietet.
    
    Ford Ranger weiter auf Erfolgskurs
    
    Wie der Ford Transit weist auch der Ford Ranger im Jahr 2002
europaweit beeindruckende Zahlen vor. Mit 10.734 verkauften Einheiten
konnte der Ranger in Europa 2001 einen guten vierten Platz in
Pickup-Segment erzielen. Noch besser sieht es in Deutschland aus:
Hier hat sich der Ford Ranger trotz rückläufigem Gesamtmarkt auf
Vorjahresniveau behauptet und sich mit 1.943 neuzugelassenen
Fahrzeugen auf Platz zwei der Pickup-Statistik vorgeschoben.
    
    Blick in die Zukunft
    
    "Die Einführung der frontgetriebenen Transit-Modelle stellt einen
Meilenstein in der nunmehr 36 Jahre währenden Erfolgsgeschichte der
Baureihe dar - und war gleichzeitig die Grundlage für den Gewinn von
insgesamt 18 internationalen Auszeichnungen für den Ford Transit im
Jahr 2001," erläutert Paul Morel, Direktor Nutzfahrzeuge bei Ford of
Europe. "Speziell den Titel des ‚International Van of the Year 2001'
hat der Ford Transit mit seinem Erfolg bei den Kunden voll bestätigt.
Gerade vor dem Hintergrund der schwierigen wirtschaftlichen
Rahmenbedingungen hat der Transit mit seinem Rekord-Ergebnis seinen
Stellenwert eindeutig unter Beweis gestellt. Das
Ford-Nutzfahrzeugteam hat alle Grundlagen geschaffen, um den
erfolgreichen Weg im Jahr 2002 fortsetzen."
    
    
ots Originaltext: Ford-Werke AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Michael Droste,
Telefon (0221) 90-17518,
email: mdroste1@ford.com

Detlef Jenter,
Telefon (0221) 90-17519,
email: djenter@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: