Ford-Werke GmbH

Wegweisendes Rallye-Fahrzeug: Ford präsentiert in Genf den neuen Fiesta R2 mit 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder

Wegweisendes Rallye-Fahrzeug: Ford präsentiert in Genf den neuen Fiesta R2 mit 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH"

Köln / Genf (ots) -

   - Innovativer und rundum neu entwickelter Rennwagen mit 
     preisgekröntem 1,0-Liter-EcoBoost-Motor von Ford 

   - Rallye-Spezialist M-Sport entwickelte den Fiesta R2 in enger 
     Zusammenarbeit mit der Ford Motor Company 

   - Das erste Rallye-Fahrzeug der FIA R2-Kategorie mit 1,0 Liter 
     großem Dreizylinder-Direkteinspritzer 

   - Seriennaher Ford Fiesta R2 verfügt über ein weiterentwickeltes 
     Fahrwerk, verbesserte Bremsen und eine überarbeitete 
     Kraftübertragung 

   - Sein Wettbewerbsdebüt feiert der Ford Fiesta R2 beim 
     portugiesischen Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft im Mai 

Start frei für den komplett neu entwickelten Ford Fiesta R2: Der dynamische Fronttriebler tritt auf dem Genfer Automobil-Salon 2015 erstmals vor die Öffentlichkeit, bevor er im Mai beim Saisonauftakt der "Drive DMACK Fiesta Trophy" in Portugal erstmals eine Rallye-Wertungsprüfung unter die Räder nimmt. Diese Rennserie findet im Rahmen der FIA Rallye-Weltmeisterschaft statt und richtet sich vor allem an Nachwuchspiloten, die kostengünstig Erfahrung auf internationaler Ebene sammeln wollen.

Der neue Ford Fiesta R2 - in enger Zusammenarbeit mit der Ford Motor Company vom Rallye-Spezialisten M-Sport für die Kategorie R2 entwickelt - setzt neue Maßstäbe in R2-Klasse und übernimmt damit eine echte Vorreiterrolle. Er ist das erste Wettbewerbsfahrzeug mit einem nur 1,0 Liter großen Dreizylinder-Turbobenziner, das vom Motorsport-Weltverband FIA (Fédération Internationale de l'Automobile) eine Homologation erhält und damit an internationalen Motorsportveranstaltungen teilnehmen darf.

Neben dem hochmodernen Triebwerk - zwischen 2012 und 2014 drei Mal in Folge mit dem begehrten Titel "International Engine of the Year" ausgezeichnet - verfügt der Fiesta R2 über ein weiterentwickeltes Fahrwerk, verbesserte Bremsen und eine überarbeitete Kraftübertragung sowie das komplette Sicherheitspaket von der Sicherheitszelle bis hin zu Schalensitzen und einer Feuerlöschanlage.

"Wir sind stolz, dass wir an der Seite unseres Rallye-Partners M-Sport ein Teil dieses innovativen und weltweit bislang einzigartigen Projekts sein durften", betont Gerard Quinn, Leiter von Ford Racing in Europa. "Dank des neuen Fiesta R2 können junge Talente sowohl im Rundstrecken- als auch im Rallye-Sport von den vielfältigen Vorteilen der Ford EcoBoost-Technologie profitieren. Mit seinem wegweisenden 1,0-Liter-Turbo-Direkteinspritzer und dem hervorragenden Fahrwerk ist der Fiesta R2 auch weiterhin eines der konkurrenzfähigsten Autos in der FIA R2-Kategorie. Sein Sound ist einfach fantastisch - er erinnert in gewisser Weise an die legendären Gruppe B-Boliden der 80er Jahre."

Der Fiesta R2 war bei seiner Einführung im Jahr 2010 das erste weltweit vertriebene Rallye-Fahrzeug und bildete den Einstieg in das Rallye-Modellprogramm von Ford. Seither stellt er seine Zuverlässigkeit und Konkurrenzfähigkeit rund um den Globus auf Rallye-Pisten bis auf WM-Ebene unter Beweis. Jungen Nachwuchstalenten bietet er dabei die ideale Plattform für den Start in die internationale Karriere. Mit dem ebenfalls überaus erfolgreichen, allradgetriebenen Fiesta R5 bietet Ford talentierten Youngstern zudem das ideale Sportgerät für den nächsten Schritt ihrer Rallye-Laufbahn an, die im Idealfall in das Cockpit eines Fiesta RS-World Rally Cars führt. Dies bedeutet: Auf ihrem Weg von der Amateurebene bis in die höchste Kategorie der Rallye-Weltmeisterschaft können aufstrebende Rallye-Piloten durchgehend auf Wettbewerbsfahrzeuge vertrauen, die M-Sport mit Unterstützung durch Ford konstruiert und entwickelt hat.

Weltweit befinden sich mehr als 250 Fiesta R2 der ersten Generation im Einsatz und haben zahlreichen jungen Talenten bereits zu Siegen und Meisterschaftstiteln verholfen.

Wettbewerbsdebüt bei der WM-Rallye Portugal

Das neue R2-Modell liefert auch die Basis für die vergleichsweise kostengünstige "Drive DMACK Fiesta Trophy 2015", die ab Mai im Rahmen der europäischen WM-Läufe in Portugal, Polen, Finnland, Deutschland und Spanien ausgetragen wird. Auf den besten Piloten wartet ein besonderer Preis: Er darf in der nächsten Saison mit dem Ford Fiesta R5 bei sieben WM-Läufen in der sogenannten WRC2-Kategorie starten.

"Die ersten Testfahrten verliefen bereits sehr vielversprechend", erläutert Malcolm Wilson, Geschäftsführer von M-Sport. "In den kommenden Monaten führen wir die Entwicklung weiter. Der Fiesta R2 ist eines unser erfolgreichsten Modelle - seine neueste Evolutionsstufe liefert Verbesserungen in nahezu jedem Bereich. Dank der kontinuierlichen Unterstützung von Ford bringt uns der neue 1,0-Liter-EcoBoost-Motor in puncto Performance einen großen Schritt nach vorn. Ich freue mich auf den Wettbewerb mit diesen Fahrzeugen."

Weitere Materialien

Weitere Materialien einschließlich Bilder zum Thema "Ford auf dem Genfer Automobilsalon 2015" sind über diesen Link abrufbar: http://geneva2015.fordpresskits.com

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de

Pressekontakt:


Isfried Hennen
Ford-Werke GmbH
+49 (0) 221/90-17518
ihennen1@ford.com

Hartwig Petersen
Ford-Werke GmbH
+49 (0) 221/90-17513
hpeter10@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: