Ford-Werke GmbH

Der neue Ford Mustang feiert auf der Essen Motor Show seine Deutschlandpremiere

Der neue Ford Mustang feiert auf der Essen Motor Show seine Deutschlandpremiere
Ford Mustang / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH"

Köln (ots) -

   - Jörg Beyer, Geschäftsführer Produktentwicklung der Ford-Werke 
     GmbH, hat heute auf der Essen Motor Show den neuen Ford Mustang 
     erstmals in Deutschland vorgestellt 

   - 50 Jahre nach ihrem Produktionsstart kommt die ikonische 
     Sportwagen-Baureihe erstmals offiziell nach Europa 

   - Neuer Ford Mustang debütiert 2015 als Fastback sowie als 
     Convertible. Beide überzeugen durch extrem sportliche 
     Fahrleistungen und hochwertige Verarbeitung 

   - Ford Mustang steht in Europa mit zwei Motorisierungen zur Wahl: 
     Neben einem 5,0-Liter-V8 bietet Ford auch einen besonders 
     effizienten 2,3-Liter-EcoBoost-Turbo an 

   - Hochmoderne Fahrwerkstechnologie als Garant für erstklassige 
     Handling-, Lenk- und Komforteigenschaften; fortschrittliche 
     Assistenzsysteme erhöhen die Sicherheit 

   - Produktion der sechsten Modellgeneration im Werk Flat Rock 
     (Michigan) ist im August 2014 angelaufen; Fertigung der 
     europäischen Varianten beginnt im März 2015 

    - Umfrage von AutoScout24: Ford Mustang ist Europas beliebtestes 
      "Classic Car"; 37 Prozent wählten die automobile Ikone zu ihrem
      Favoriten 

Der neue Ford Mustang ist bereit für den Sprung auf den hiesigen Markt. Heute Mittag hat Jörg Beyer, Geschäftsführer Produktentwicklung der Ford-Werke GmbH, die jüngste Generation der Sportwagen-Legende auf der diesjährigen Essen Motor Show erstmals dem deutschen Publikum vorgestellt. Die Modelleinführung ist für 2015 vorgesehen. Fünf Jahrzehnte nach dem Debüt des berühmten "Pony Cars" geht der Ford Mustang damit erstmals auch offiziell in Europa an den Start. Sowohl das Fastback als auch der Convertible vereinen Fahrleistungen auf höchstem Level mit einem besonderen Maß an Qualität und der einzigartigen Historie dieser Dynastie.

"Der Mustang ist eine Ikone unter den Sportwagen", betont Jörg Beyer. "Seit 50 Jahren fasziniert sein Design Automobil-Enthusiasten auf der ganzen Welt. Er ist ein Symbol für Freiheit und eine positive Lebenseinstellung. Die jüngste Generation des Mustang ist ein hochmoderner und technisch fortschrittlicher Hochleistungssportler, der auch die Erwartungen unserer besonders anspruchsvollen deutschen Kunden erfüllt."

Für die Gestaltung der sechsten Modellgeneration sind die Designer des Mustang Fastback und des Convertible noch einmal zurück auf Start gegangen. Dabei begannen sie zwar mit einem weißen Blatt Papier, rückten aber die charakteristischen Elemente dieser Baureihe in den Mittelpunkt und interpretierten sie für die Zukunft neu. Dies betrifft exakt jene Merkmale, durch die auch deutsche Fans dieses Modell unmissverständlich identifizieren - zum Beispiel die kraftvoll modellierte Motorhaube und die kompakt bemessene Heckpartie. Hinzu kommt die moderne Übersetzung der legendären Haifisch-Frontpartie, die elegant mit dem markentypischen Trapez-Kühlergrill vereint wurde, und das schlanke Profil mit den flach geneigten Front- und Heckscheiben. Sie dienen als Garant für die flache Dachlinie und den geduckten Auftritt des Mustang. Die dreidimensionalen Rückleuchten zeichnen sich wieder durch ihre klassische Aufteilung in drei Segmente aus.

Fans des Mustang Convertible dürfen sich zusätzlich auf ein mehrschichtiges, gedämpftes Stoffverdeck freuen, das ab Werk für ein besonders attraktives Erscheinungsbild sowie ein niedriges Geräuschniveau im Interieur sorgt. Schlank hinter den Rücksitzen zusammengefaltet, sorgt es auch bei geöffnetem Dach für ein erfreuliches Erscheinungsbild.

Den geräumigen Innenraum prägt ein Cockpit, das auf den Fahrer ausgerichtet wurde. Mit seiner großzügig und eindeutig gestalteten Instrumentierung liefert es präzise Informationen. Ergonomische, berührungsfreundliche Schalter und Regler erleichtern die Bedienung. Zugleich liefert das aufwendig neu konstruierte Breitspurfahrwerk der Hinterachse die Voraussetzung für eine nochmals verbesserte Schulter- und Beckenfreiheit im Innenraum sowie ein Gepäckabteil, in das auch zwei Golfbags locker hineinpassen.

Motorisierungen: Stark und sparsam - der 2,3-Liter-EcoBoost-Vierzylinder-Turbo

Ford bringt den neuen Mustang in zwei Motorvarianten auf den deutschen Markt: mit einem klassischen 5,0-Liter-V8 und einem hochmodernen EcoBoost-Turbobenziner mit Direktein-spritzung.

Den 2,3 Liter großen Vierzylinder hat Ford speziell für den Einsatz im neuen Mustang konzipiert. Der 231 kW (314 PS) starke Motor vereint beeindruckende Fahrleistungswerte mit einer Verbrauchs- und Abgaseffizienz, wie es sie in dieser Baureihe zuvor nicht gab. Sie sind das Ergebnis innovativer Technologielösungen, die von nochmals optimierten Ansaugkanälen bis hin zu einem speziellen Turboladergehäuse reichen. Diese Maßnahmen sorgen für eine verbesserte Beatmung der Brennräume und steigern das Leistungsangebot. Dieses kann sich wahrlich sehen lassen: Mit einem Drehmoment-Maximum von 434 Newtonmeter (Nm) überzeugt der Mustang 2,3-Liter-EcoBoost auch anspruchsvolle Sportwagenfahrer.

Dies bedeutet in der Praxis: Egal bei welcher Drehzahl - der EcoBoost-Motor verleiht dem neuen Ford Mustang jenes souveräne Temperament, das die Fans dieser legendären Baureihe auch von der jüngsten Generation erwarten. Zugleich verwöhnt er selbst anspruchsvolle Kunden mit hoher Durchzugskraft und einem unter allen Bedingungen agilen Ansprechverhalten.

Das jüngste Mitglied der weltweit erfolgreichen EcoBoost-Motorenfamilie kombiniert fortschrittliche Technologielösungen miteinander. Hierzu zählen moderne Benzin-Direkteinspritzung ebenso wie die hochvariable Steuerung der beiden obenliegenden Nockenwellen und eine moderne Abgasaufladung, die dank Twin-Scroll-Turbo mit zweigeteilter Abgaseinströmöffnung zu den besonders fortschrittlichen Exemplaren ihrer Zunft zählt. Das Resultat überzeugt: Dem bulligen Leistungsangebot und dem satten Drehmoment eines deutlich hubraumgrößeren Motors stehen ein beeindruckend niedriger Verbrauch und damit auch deutlich sauberere Abgasemissionen gegenüber.

Hochmoderner Bigblock: Ein V8 auch für die jüngste Generation des Ford Mustang

Bis heute gilt: Ein Ford Mustang ohne einen großvolumigen V8 als Top-Motorisierung bleibt unvorstellbar. Das fortschrittliche 5,0-Liter-Aggregat der jüngsten Modellgenerationen vereint Tradition und Moderne auf wunderbare Weise. Dank einer Vielzahl an Verbesserungen und Optimierungen kann dieses Triebwerk speziell bei höheren Drehzahlen nun noch freier und effizienter atmen. Hierzu zählen neben größeren Ein- und Auslassventilen auch eine ent-sprechend angepasste Gestaltung des Brennraums und des Zylinderkopfes, ein verbessertes Nockenwellenprofil auf der Ein- und Auslassseite sowie steifere Ventilfedern, die auch bei hohen Drehzahlen die präzise Kontrolle der Ventile sicherstellen. Die neu gestalteten Kolbenoberflächen erhielten tiefere Aussparungen für die größeren Ventile, während auch die nochmals exakter ausbalancierte Kurbelwelle aus geschmiedetem Stahl höhere Drehzahlen ermöglicht.

Hinzu kommen neu gestaltete Einlasskanäle mit einer sogenannten Registeraufladung. Dabei verlängert ein spezielles Ventil bei niedrigen Drehzahlen den Weg für das vom zuschnappenden Einlassventil zurückgeworfene Benzin-Luft-Gemisch. Hierdurch flutet diese Welle genau zu dem Zeitpunkt wieder in Richtung Brennraum, wenn das Einlassventil erneut öffnet. Effekt: eine verbesserte Füllung der Zylinder, die zu einer effektiveren Leistungsausbeute, einer größeren Leerlaufstabilität sowie einer verbesserten Abgasqualität führt. Eine ähnliche Aufgabe erfüllt die variable Steuerung der beiden obenliegenden Nockenwellen pro Zylinderbank. Sie ermöglicht auf der Einlassseite einen noch größeren Verstellwinkel, der über einen weiten Drehzahlbereich den Kraftstoffverbrauch und auch die Abgasemissionen reduziert. In der Summe ergeben diese Modifikationen einen V8-Motor mit begeisternd kraftvollen und kultivierten Umgangsformen. In puncto Leistungsabgabe haben die Ingenieure von Ford 308 kW (418 PS) sowie ein Drehmomentmaximum von 524 Nm erreicht.

Sechsgänge-Menü: Neuer Ford Mustang mit Schalt- und Automatikgetriebe

Der neue Ford Mustang vereint überschäumendes Temperament mit einer problemlosen Alltagstauglichkeit, die unterschiedlich sportlichen Fahrweisen ebenso gerecht wird wie individuellen Lebensstilen. Dies verdankt die jüngste Generation dieses Sportwagens unter anderem den beiden zur Wahl stehenden Getriebe-Alternativen. Denn neben der für beide Motorisierungen serienmäßigen Sechsgang-Handschaltung von Getrag - ab Werk mit einer Schaltweg-Verkürzung für noch präzisere und knackigere Gangwechsel erhältlich - steht jeweils auch eine besonders komfortable Sechsgang-Automatik zur Verfügung. Sportlich engagierten Fahrern bietet sie über Schaltwippen am Lenkrad die Möglichkeit, jederzeit selbst die Kontrolle über das Schaltgeschehen zu übernehmen. Das gegossene, durch spezielle Rippen nochmals verstärkte Gehäuse der Automatik zeichnet sich durch geringeres Gewicht aus. Zugleich haben die Experten von Ford auch die innenliegenden Kupplungen optimiert. Sie heizen sich selbst bei starker Belastung weniger auf, was hilft, Reibungsverluste zu reduzieren.

Dynamische Straßenlage: Ein Mustang für echte Sportwagen-Enthusiasten

Bei der Entwicklung des neuen Mustang haben sich die Ingenieure die unbedingte Leistungsfähigkeit der jüngsten Generation dieser Sportwagen-Legende zum Ziel gesetzt - angefangen von den fahrdynamischen Eigenschaften bis hin zu ihrer praktischen Alltagstauglichkeit. Dies umfasst auch eine Vielfalt an hochmodernen Fahrerassistenz- und Komfortsystemen.

Zu den besonderen Merkmalen der jüngsten Ford Mustang-Generation zählt das grundlegend neu gestaltete Fahrwerk. Vorne versteift ein umfassender Führungsrahmen die Karosseriestruktur. Dies spart auf der einen Seite Gewicht und liefert auf der anderen die Grundlage für die präzise Kontrolle der Räder, wovon neben dem Handling auch das Lenk- und Komfortverhalten profitieren. Zugleich erlaubt das spezielle Vorderachs-Layout mit Federbeinen,die von doppelten Kugelgelenken gehalten werden, in beiden Motorversionen den Einsatz besonders großer und leistungsfähiger Sportbremsen. Die für Europa vorgesehenen Mustang-Modelle rollen serienmäßig auf 19 Zoll hohen Rädern.

Die Hinterachse zeichnet sich durch eine neu konstruierte Integrallenker-Einzelradaufhängung aus Aluminium aus. Sie reduziert die ungefederten Massen und verbessert auf diese Weise Handling und Komfort gleichermaßen. Neben der Geometrie entsprechen auch die Federn, Dämpfer und Lager den besonderen Anforderungen dieses High-Performance-Sportwagens. Die Abstimmung erfüllt auch bei hohen Geschwindigkeiten die speziellen An-sprüche, die europäische Autofahrer an ihr Fahrzeug stellen.

Zahlreiche moderne Funktionen unterstützen den Fahrer bei der Fahrzeugbeherrschung, informieren ihn über wichtige Parameter oder vernetzen ihn mit modernen Kommunikationskanälen. Besonders hervor sticht hierbei der "Selectable Drive Mode". Per Knopfdruck lässt sich über dieses System die Charakteristik der Lenkunterstützung sowie des Elektronischen Sicherheits- und Stabilitätsprogramms (ESP), das Ansprechverhalten des Motors und auch die Schaltkennlinie des Automatikgetriebes den individuellen Wünschen anpassen - zum Beispiel, wenn der neue Mustang auf einer abgesperrten Rennstrecke zum Einsatz kommt oder der Weg über kurvenreiche Landstraßen führt.

Neben dem neuen Ford Focus zählt der Mustang zu den ersten Modellen der Marke, die in den Genuss der zweiten Generation des Multimedia-Konnektivitätssystems Ford SYNC 2 kommen. Es zeichnet sich unter anderem durch einen acht Zoll großen Farb-Touchscreen sowie eine nochmals verbesserte Sprachsteuerung aus. Sie erleichtert die Bedienung des Audio- und Navigationssystems, der Klimaanlage oder auch eingebundener Smartphones.

Zu den Besonderheiten von Ford SYNC 2 gehört auch ein Splitscreen-Display für die detaillierte 3D-Darstellung von komplexen Straßenführungen, Kreuzungen und Autobahnausfahrten. Es kann auf Informationen des Michelin Guide-Reiseführers zurückgreifen und sagt Straßennamen an. Die Zieleingabe kann problemlos per Sprachbefehl im ganzen Satz erfolgen. Auf die Ansage "Ich bin hungrig" sucht Ford SYNC 2 automatisch nach Restaurants in der näheren Umgebung und listet sie auf, bevor es nach der Auswahl des Fahrers mit der Navigation beginnt. Mit intuitiven Kommandos lässt sich auch die Klimaanlage steuern.

Ein halbes Jahrhundert Sportwagentradition: Die Geschichte des Ford Mustang

Am 17. April 2014 war es exakt 50 Jahre her, dass der Urahn des Ford Mustang Weltpremiere feierte. Seither lief die amerikanische Muscle Car-Ikone im Werk Flat Rock vom Band - bis heute mehr als neun Millionen Mal. Dabei war der Ford Mustang von Beginn an nicht nur ein sportliches Auto, sondern transportierte hinaus den Lebensstil ganzer Generationen und Epochen. Mit weltweit fast 3.000 Film- und TV-Auftritten, unzähligen musikalischen Referenzen sowie als Modellauto, Accessoire und Spielzeug steht der Ford Mustang bis zum heutigen Tage sinnbildlich für automobile Leidenschaft - rund um den Globus. Kein zweites Automobil konnte so viele "Likes" auf Facebook auf sich vereinen wie der Mustang.

So hat eine Befragung von mehr als 75.000 Nutzern des Online-Autoportals AutoScout24 ergeben: Der Ford Mustang ist Europas begehrtestes "Classic Car". Insgesamt 37 Prozent der befragten Teilnehmer aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Österreich und Spanien nannten den Mustang als ihr bevorzugtes klassisches Automobil. Damit konnte er sich im Rahmen der Erhebung mit großem Abstand vor dem BMW M1 (20 Prozent) und dem VW Käfer (11 Prozent) positionieren.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Genk/Belgien insgesamt 29.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 in Berlin hat Ford über 40 Millionen Fahrzeuge in Deutschland und Belgien produziert.

Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de

Kontakt:

Hartwig Petersen
Ford-Werke GmbH
+49 (0) 221/90-17513
hpeter10@ford.com
Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: