Ford-Werke GmbH

Ford fährt Motorenfertigung zurück

    Köln (ots) - Sieben Tage Kurzarbeit für Teile des Motorenwerks
Köln hat die Ford-Werke AG mit dem Betriebsrat vereinbart. Von den
21.300 Beschäftigten am Standort Köln sind dadurch rund 1.000
Mitarbeiter betroffen, die über das Kurzarbeitergeld hinaus einen
finanziellen Ausgleich des Unternehmens erhalten. Grund der
Kurzarbeit zwischen dem 4. und 12. Oktober 2001 (sieben Arbeitstage)
ist die aktuelle Wirtschafts- und Absatzlage in den USA. Das Kölner
Motorenwerk liefert ausschließlich V6-Motoren in die Vereinigten
Staaten, wo sie in die Modelle Explorer und Ranger eingebaut werden.
Das Motorenwerk beschäftigt insgesamt 1.850 Mitarbeiter.
    
ots Originaltext: FORD-WERKE AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Bernd F. Meier,
Telefon (0221) 90-17520;
e-mail: bmeier1@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: