Ford-Werke GmbH

Ein Fünftel aller Ford-Fahrzeuge in Europa wird mit dem preisgekrönten 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor angetrieben

Kam im ersten Halbjahr 2014 bei 41 Prozent aller in Deutschland verkauften Ford Focus zum Einsatz: Der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor aus dem Hause Ford erfreut sich bei Kunden wachsender Beliebtheit, wie auch die europäischen Verkaufszahlen belegen. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für ...

Köln (ots) -

   - Eines von fünf neuen Ford-Fahrzeugen, die im ersten Halbjahr
     2014 in Europa verkauft wurden, ist mit dem  
     1,0-Liter-EcoBoost-Motor ausgestattet. 
   - Bei den Ford-Modellen Focus und Fiesta entschieden sich ein
     Drittel aller Käufer in Europa für den 1,0-Liter-EcoBoost-Motor.
     In Deutschland waren es beim Ford Focus sogar 41 Prozent der
     Käufer. 
   - Das hocheffiziente Triebwerk ist "International Engine of the
     Year 2014". Diese Auszeichnung erhielt das 1,0-Liter-Aggregat
     bereits zum dritten Mal in Folge. 
   - Der hocheffiziente 1,0-Liter-EcoBoost-Motor ist Europas
     meistverkaufter Benzinmotor mit Turbolader. 
   - Die Drehzahl des Turboladers liegt bei bis zu 248.000 U/min,
     dies entspricht 4.000 Umdrehungen pro Sekunde, fast das Dopple
     eines Formel1-Turbos 

Kürzlich erst wurde der Ford 1,0-Liter-EcoBoost-Motor zum dritten Mal in Folge als "International Engine of the Year" ausgezeichnet - als erster Motor überhaupt in der Geschichte dieser Preisverleihung. Gemäß den vorliegenden Verkaufszahlen der ersten sechs Monate des Jahres 2014 handelt es sich überdies um den meistverkauften Benzinmotor mit Turbolader in Europa: Eines von fünf neuen Ford-Fahrzeugen, die im ersten Halbjahr 2014 europaweit verkauft wurden, ist mit dem 1,0-Liter-EcoBoost ausgestattet. Bei den Ford-Modellen Focus und Fiesta entschieden sich sogar ein Drittel aller Käufer für den starken und verbrauchsarmen 1,0-Liter-EcoBoost-Motor von Ford. "Der hochmoderne 1,0-Liter-EcoBoost-Motor erweist sich als großer Erfolg bei der in unseren Augen wichtigsten Jury - unseren Kunden", sagte Barb Samardzich, Chief Operating Officer, Ford of Europe.

In Deutschland zeigt sich ein ähnliches Bild: Hierzulande entschieden sich im ersten Halbjahr 29 Prozent aller Ford Fiesta- und sogar 41 Prozent aller Ford Focus-Käufer für das hocheffiziente Triebwerk. Damit ist die Nachfrage im Vergleich zu 2013 noch einmal gestiegen, denn im vergangenen Jahr wurden in den ersten sechs Monaten rund 27 Prozent aller Ford Fiesta und 36 Prozent aller Ford Focus mit dem 1,0-Liter-EcoBoost-Motor verkauft. Beim Ford C-MAX und Grand C-MAX waren es im ersten Halbjahr 2014 40 Prozent und beim B-MAX sogar stolze 63 Prozent der verkauften Fahrzeuge, die mit diesem Benzin-Motor ausgestattet waren.

In Europa wurden im ersten Halbjahr 47 Prozent aller Ford B-MAX-Modelle mit dem 1,0-Liter-EcoBoost verkauft, sowie 33 Prozent der Ford Focus-Modelle und 30 Prozent aller Ford Fiesta.* Insgesamt wurden von Januar bis Juni 2014 europaweit 120.000 Ford-Neufahrzeuge mit dem 1,0-Liter-EcoBoost-Motor zugelassen. Verglichen mit 104.000 entsprechend motorisierten Fahrzeugen in den ersten sechs Monaten des Jahres 2013 ist dies eine Steigerung von mehr als 15 Prozent.

"Kunden genießen die Vorteile eines kompakten und sparsamen Motors, ohne dabei Kompromisse in puncto Leistung eingehen zu müssen", erklärt Samardzich den Erfolg des innovativen Triebwerks. "Die Anzahl der Ford-Modelle, die mit dem 1,0-Liter-EcoBoost-Motor ausgestattet werden können, wird auf 11 anwachsen, wenn der neue Ford Mondeo in den kommenden Monaten auf dem Markt eingeführt wird. Darüber hinaus zeigt die neue 140-PS-Version des Motors im Ford Fiesta Sport, dass in diesem hocheffizienten Aggregat noch mehr Potenzial steckt."

Der 1,0-Liter-Benzinmotor erhielt bislang 13 namhafte Auszeichnungen. Neben den Ehrungen als "International Engine of the Year" und ""Bester Motor bis 1 Liter Hubraum" in den Jahren 2012, 2013 und 2014 sowie "Best New Engine 2012" wurde ihm auch der Internationale Paul-Pietsch-Preis 2013 für technologische Innovationen in Deutschland verliehen. In Großbritannien erhielt er die "Dewar Trophy" vom Royal Automobile Club und in den USA wurde ihm vom Popular Mechanics Magazin der "Breakthrough Award" verliehen. Darüber hinaus gab es für den innovativen Dreizylindermotor den amerikanischen "Ward's 10 Best Engines Award".

"Der diesjährige Wettbewerb war von starker Konkurrenz geprägt, doch der 1,0-Liter-EcoBoost zeichnet sich auch weiterhin durch Raffinesse, Flexibilität und hervorragende Effizienz aus", sagte Dean Slavinch, Co-Chairman der 16. International Engine of the Year-Awards und Redakteur des Engine Technology International Magazine. "Der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor ist eines der schönsten Beispiele für moderne Antriebstechnologie."

Der 1,0-Liter-Benzinmotor wurde 2012 im Ford Focus eingeführt und ist mittlerweile in zahlreichen Ford-Fahrzeugen erhältlich. Dazu zählen die Ford-Modelle Fiesta, Focus, B-MAX, EcoSport, C-MAX und Grand C-MAX sowie die neuen Modelle Ford Tourneo Connect, Ford Tourneo Courier, Ford Transit Connect und Ford Transit Courier. Auch die nächste Modellgeneration des Ford Mondeo wird mit dem 1,0-Liter-EcoBoost-Motor bestellbar sein.

Aktuell sind je nach Fahrzeugmodell und Kundenwunsch zwei verschiedene Ausführungen des 1,0-Liter-EcoBoost-Motors im Einsatz - eine Variante mit 74 kW (100 PS) sowie eine Variante mit 92 kW (125 PS). Im Verlauf des Jahres wird außerdem der neue Ford Fiesta Sport mit der 103 kW (140 PS) starken Version des 1,0-Liter-EcoBoost-Motor im Handel erhältlich sein. Der 201 km/h schnelle Kleinwagen wird dann mit einem Kraftstoffverbrauch von nur 4,5 l/100 km (kombiniert)1 und CO2-Emissionen von nur 104 g/km (kombiniert)1 überzeugen.

Der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor wurde von Ford Experten aus ganz Europa entwickelt, darunter Ingenieure des europäischen Ford Forschungszentrums in Aachen und vom englischen Dunton Technical Centre. Mehr als 200 Ingenieure und Designer wendeten bei der Entwicklung des Dreizylinders insgesamt mehr als fünf Millionen Stunden auf.

Die Drehzahl seines Turboladers liegt bei bis zu 248.000 U/min. Dies entspricht 4.000 Umdrehungen pro Sekunde, fast das Dopple eines Formel1-Turbos. Beim der besonders kraftvollen Motorenvariante mit 103 kW (140 PS) beträgt der Druck, der auf die einzelnen Kolben wirkt, stolze 124 bar (1800 psi), was mehr als 5 Tonnen oder einem ausgewachsenen afrikanischen Elefanten entspricht, der auf der Spitze einer Soft-Drink-Dose steht.

Inzwischen werden Ford-Fahrzeuge mit dem 1,0-Liter-EcoBoost-Motor in den 20 wichtigsten europäischen Märkten verkauft. Dazu zählen Deutschland, Österreich, Belgien, Großbritannien, die Tschechische Republik, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, die Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Spanien, Schweden und die Schweiz. Aufgrund der hohen Nachfrage liefen weltweit bislang mehr als 500.000 Einheiten des Motors vom Band. Der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor wird im Ford-Motorenwerk in Köln hergestellt sowie in Craiova, Rumänien, und Chongqing, China.

Hinweis an die Redaktion: Der 1,0-Liter-EcoBoost wurde im Juni 2014 zum dritten Mal in Folge zum "International Engine of the Year" gekürt. Gründe hierfür sind seine Leistung, seine Wirtschaftlichkeit und seine technologische Raffinesse. Ein Video zu diesem Thema finden Sie unter folgendem Link:

https://www.youtube.com/watch?v=nQUAW-0lzd8

* Angaben von JATO Dynamics, dem führende Anbieter von Preis-, Ausstattungs-, Zulassungs- und Verkaufsdaten. Der Firmensitz in Deutschland befindet sich in Limburg an der Lahn. Weitere Informationen zu JATO Dynamics erhalten Sie unter www.jato.com

   1) Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen 
      Messverfahren [VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der 
      jeweils geltenden Fassung] ermittelt. Die Angaben beziehen sich
      nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des
      Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den
      verschiedenen Fahrzeugtypen. 

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Genk/Belgien insgesamt 29.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 in Berlin hat Ford über 40 Millionen Fahrzeuge in Deutschland und Belgien produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Pressekontakt:

Kontakt:
Ragah Kamel
Ford-Werke GmbH
0221/90-17520
rkamel@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: