Ford-Werke GmbH

Grossauftrag des Innenministeriums für Ford

    Köln (ots) - Die Ford-Werke AG wird in den nächsten vier Jahren rund 6.000 Ford Transit an das Bundes-Innenministerium liefern. Damit hat das Unternehmen den bisher größten Auftrag von einer Bundesbehörde erhalten. Das Beschaffungsamt des Ministeriums  hat mit Ford eine Abrufvereinbarung über die Lieferung von sogenannten "Halbgruppenfahrzeugen" zum Transport von sechs Beamten geschlossen, die bis zum 30. September 2005 läuft und eine Option auf eine Verlängerung enthält. In dem Vertrag ist festgelegt, dass das Ministerium für alle Fahrzeuge dieser Art, die während dieser Laufzeit beim Bundesgrenzschutz und den Bereitschaftspolizeien der Länder ersetzt werden, neue Ford Transit in Polizei-Version anschafft.

    Damit hat der im vorigen Jahr vorgestellte neue Ford Transit einen weiteren wichtigen Erfolg errungen und das einhellig gute Urteil von Fachjournalisten und Kunden erneut bestätigt. Seit seiner Markteinführung in Europa hat der neue Ford Transit bereits 14 nationale und internationale Titel gewonnen. Bernhard Mattes, Vorstand Verkauf und Marketing der Ford-Werke AG: "Die vielen positiven Testberichte und der Titel ‚International Van of the Year 2001' haben gezeigt, dass der Ford Transit bei der europäischen Fachpresse hervorragend ankommt."

    Auch am Markt, beim Kunden, beweist der neue Ford Transit sein Potenzial: Im ersten Quartal 2001 erreichte der Ford Transit mit 6.373 Neuzulassungen einen Marktanteil von 11,9 Prozent bei den mittleren Nutzfahrzeugen in Deutschland. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal bedeutet dies eine Steigerung von über 80 Prozent, wozu in immer stärkerem Maß die neue Frontantrieb-Version des Transporters beiträgt.

    Der Erfolg des Transit ist ein wesentlicher Meilenstein der europäischen Neuausrichtung von Ford, in deren Rahmen das Unternehmen innerhalb von fünf Jahren 45 Neuheiten auf den Markt bringt. Sein extrem variantenreiches Modellprogramm zeigt, wie innovativ ein Transporter-Konzept heute sein kann.

ots Originaltext: Ford-Werke AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Axel Keldenich, Telefon (0221) 90-17524, email: akelden1@ford.com
Detlef Jenter, Telefon (0221) 90-17519, email: djenter@ford.com

Internet: http://www.ford.de, http://www.media.ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: