Ford-Werke GmbH

Getrag Ford Transmissions Gmbh gegründet

Köln (ots) - Die Getrag Ford Transmissions GmbH nimmt am 1. Februar 2001 den Betrieb auf. Das neue Gemeinschaftsunternehmen stellt eine 50:50 Partnerschaft zwischen Getrag und Ford dar. Es wird in den nächsten Jahren mehr als 550 Millionen Euro in die technische Entwicklung und Herstellung von Schaltgetrieben in Europa investieren. Sitz des neuen Unternehmens ist Köln. Die Getrag Ford Transmissions GmbH übernimmt die Eigentumsrechte am bisherigen Ford-Unternehmensbereich Manuelle Getriebe in Europa mit Produktionsstätten in Köln-Niehl, Bordeaux/Frankreich und Halewood/ England, einschließlich der Entwicklungs-, Konstruktions- und Testanlagen in Köln-Merkenich. Von den rund 3.600 Mitarbeitern dieser Standorte sind 1.270 in der Produktion in Köln-Niehl sowie rund 600 in der Entwicklung und Verwaltung in Köln-Merkenich tätig. Tobias Hagenmeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Getrag GmbH & Cie, ist Geschäftsführender Direktor des Joint Venture, Mihir Kotecha Geschäftsführer Finanz und Gunter Knoedel Geschäftsführer für den Bereich Entwicklung. "Das Joint Venture bietet uns die Möglichkeit, die Stärken beider Unternehmen zu kombinieren und eine führende Position im Bereich Technologie, Produktentwicklung und Fertigung einzunehmen. Basis für den zukünftigen Erfolg unseres Unternehmens wird es sein, zum Erfolg unserer Kunden beizutragen - vor allem unseres Hauptkunden Ford. Als erstes werden wir dazu eine komplette Generation modernster Schaltgetriebe mit zukunftweisender Technologie entwickeln", sagte Tobias Hagenmeyer. Die neue Getriebegeneration soll mit sechs Gängen und automatischer Schalttechnologie ausgestattet werden. David Thursfield, Präsident und CEO von Ford Europa: "Das Joint Venture ist ein Beispiel für einen innovativen Ansatz, der beiden Vertragsparteien wirtschaftlich nutzt. Damit sichert es auch die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter. Ford profitiert von der Gründung eines langfristig konkurrenzfähigen Schaltgetriebe-Herstellers, der sich durch Investitionen, innovative Technologie und neue Produkte auszeichnet. Außerdem können wir so unsere fixen Kosten senken und unsere Anlagen effektiver ausnutzen, beides Kernelemente unserer europäischen und deutschen Transformations-Strategie." Ford wird Hauptkunde des Gemeinschaftsunternehmens sein. Darüber hinaus sollen aber auch andere Unternehmen als Kunden gewonnen werden. Im Jahr 2000 wurden in den drei Werken in Köln, Bordeaux und Halewood insgesamt 1,6 Millionen Getriebe hergestellt. Die Produktion der in den europäischen Ford-Fahrzeugen gegenwärtig eingesetzten Getriebetypen IB5 (für Ford Ka, Fiesta und Focus), MT75 (Ford Transit), MTX75 (Ford Focus und Mondeo) und VXT75 (Ford Transit und Galaxy) wird durch das Gemeinschaftsunternehmen fortgeführt. Für das erste Jahr peilt das neue Unternehmen Verkäufe im Wert von 1,7 Milliarden Mark an. Getrag GmbH & Cie. mit Sitz in Ludwigsburg ist eines der weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet von Entwicklung und Produktion von Schaltgetrieben und beliefert seit langer Zeit zahlreiche der großen Automobilhersteller. Im Jahr 2000 produzierte das Unternehmen 1,2 Millionen Schaltgetriebe und Hinterachsen und erzielte einen Konzernumsatz von 1,63 Milliarden Mark. Das 1935 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 5.000 Mitarbeiter an zwölf Standorten in Deutschland, Japan, Indien, Italien und den USA. Das Forschungs- und Entwicklungsvolumen betrug im Jahr 2000 rund fünf Prozent vom Umsatz. ots Originaltext: Ford-Werke AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen: Bernd F. Meier, Tel.: 0221-90-17520, e-mail: bmeier1@ford.com Ford-Werke AG, Öffentlichkeitsarbeit, 50725 Köln Fax: 0221/90-12984 email: presse@ford.com, Internet: http://www.media.ford.com Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: