Ford-Werke GmbH

Fords umfassende Strategie für die Sicherheit in Offroad-Sportfahrzeugen setzt neuen Standard

Detroit, Michigan (ots-PRNewswire) - Der weltweit größte Hersteller von Offroad-Sportfahrzeugen, Ford (NYSE: F), enthüllt ein umfassendes Ensemble von Sicherheitstechnologien. Diese werden in der gesamten Palette der Sportfahrzeuge ab Beginn des Modelljahres 2002 verfügbar sein. Die neuen Sicherheitstechnologien werden die Fahrer von Sportfahrzeugen künftig bei zu niedrigem Reifendruck alarmieren, die Fähigkeit zur Unfallvermeidung und den Aufprallschutz erhöhen, ein mögliches Überschlagen des Fahrzeugs vermeiden helfen, bei dennoch stattfindenden Überschlägen einen erhöhten Schutz bieten und wird die Schäden bei Unfällen, in die auch kleinere beziehungsweise niedrigere Fahrzeuge verwickelt sind, auf beiden Seiten zu verringern suchen. Gurminder Bedi, Vice President, Ford Truck, erklärt dazu: "Offroad-Sportfahrzeuge sind als Fahrzeugklasse insgesamt sicherer als normale Autos, und jeder Ford ist unter den sichersten seiner Klasse. Mit den Maßnahmen, die wir heute als Marktführer treffen, machen wir die kommende Generation von Offroad-Sportfahrzeugen sogar noch sicherer." Beginnend mit dem Modelljahr 2002 werden die Offroad-Sportwagen von Ford mit einem fortschrittlichen Überwachungssystem für den Reifendruck und serienmäßig mit einem ABS-System ausgestattet sein, das eine elektronische Verteilung der Bremskraft übernimmt. Damit verkürzt sich der Bremsweg deutlich. Außerdem wird die vordere Stoßstange tiefer montiert, damit eine bessere Aufprallkompatibilität zwischen Offroad-Sportfahrzeugen und niedrigeren normalen Autos entsteht. Die Sportmodelle werden dank dem von Ford patentierten Personenschutzsystem und dem Sicherheitsverdeck-Überrollschutz auch einen verbesserten Insassenschutz bieten sowie ein elektronisches Antischlupfsystem aufweisen. All diese fortschrittlichen Sicherheitstechnologien werden bis 2005 im Ford Escape, Explorer, Explorer Sport und SportTrac, Expedition und Excursion zum Einsatz kommen. "Diese umfassende Bemühungen für mehr Sicherheit werden den Fahrern von Offroad-Sportfahrzeugen von Ford helfen, Unfälle zu vermeiden und sie zugleich bei Unfällen, die ihnen trotzdem passieren, besser schützen", sagte Bedi. "Das ist die jüngste Fortsetzung von Fords 'Sauberer, sicherer, früher'-Devise, die wir im Auftrag unserer Kunden und der Gesellschaft verfolgen." Anmerkung für den Herausgeber: Die komplette Ausgabe dieser Pressemitteilung und hochauflösende Fotos finden Sie auf der Media-Webseite der Ford Motor Company unter http://media.ford.com. ots Originaltext: Ford Motor Company Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Jon Harmon, Tel.: +1-313-845-5745, E-Mail: jharmon@ford.com; Sara Tatchio, Tel.: +1-313-322-7998, E-Mail: statchio@ford.com, beide bei Ford Motor Company; Ford Media Information Center, Tel.: +1-800-665-1515, +1-313-621-0504, E-Mail: media@ford.com Website: http://www.ford.com Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: