Ford-Werke GmbH

Forty-Nine Ford: Neuausgabe des amerikanischen Klassikers soll alte Liebe wieder entfachen

Detroit (ots-PRNewswire) - 1949: Nach Jahren des Verzichtes und der Eintönigkeit bei Gebrauchsgütern während des Krieges war Amerika bereit für eine Revolution im Automobil-Design. Der 49er Ford - mit den neuen und radikalen 'Slab'-Seiten, integrierter Karosserie und Kotflügeln, unabhängiger Vorderradaufhängung und zu öffnenden Hinterfenstern - war ein Symbol des Glaubens an die Zukunft. Fünfzig Jahre später, im Jahr 2001 auf der International Auto Show in Detroit, soll ein vollkommen neuer Ford Forty-Nine als Konzeptauto die Vergangenheit wiederbeleben. Zurück in die Zukunft In einfachem und sauberem Design sind die runden HID-Projektor-Scheinwerfer gehalten. Am Heck geben die eleganten, schmalen, an der Seite herumgezogenen LED-Rücklichter dem Wagen einen charakteristischen Ausdruck. Auch das Innere ist eine moderne Interpretation des einfachen Designs des Originals. Die Vordersitze sind als freitragende durchgezogene Sitzbank konstruiert und elektronisch verstellbar. Eine zentrale, den ganzen Innenraum umfassende Konsole dient dazu, die Struktur des Wagens zu versteifen und sorgt für eine klassisch niedrige Sitzposition. Das Innere ist konsequent zweifarbig in Schwarz und Siena gehalten. Die schwarzen Ledersitze werden mit in Siena gehaltenen Rücklehnen kombiniert, die Armlehnen sind wiederum tiefschwarz gestaltet. Die unteren Türpaneele sind in satiniertem Silber gehalten. Die silberfarbenen Teppicheinsätze sind mit durchgängigen, von vorn nach hinten laufenden Chromschienen abgesetzt. Die Anzeigen am Armaturenbrett des Wagens sind in einem einzigen, runden Instrumentenfenster zusammengefasst. Der analog operierende Tacho ist zentral angeordnet und wird von einem elektronischen Geschwindigkeitsmesser ergänzt. Die Steuerungselemente für die Audio- beziehungsweise Klimaanlage befinden sich in einem ausklappbaren Paneel im Armaturenbrett, genau vor dem Schalthebel. Die Audio-Anlage bietet einen CD-Wechsler und strategisch plazierte Lautsprecher, die durch einen kompakten Subwoofer unterstützt werden. Die gesamte Anlage wird durch einen 200-Watt-Verstärker betrieben. Der Thunderbird-Motor Der Motorraum erglänzt in tiefem Schwarz und rostfreiem Chrom. Der neue Forty-Nine wird durch einen 3,9-Liter V8 Thunderbird-Motor mit doppelter obenliegender Nockenwelle und 32 Ventilen angetrieben, der dem gesamten Erscheinungsbild des Wagens und seiner kultivierten Kraft aufs Beste entspricht. ots Originaltext: Ford Motor Company Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Afaf Farah, Ford, Tel.: +1-313-621-6089, E-Mail: afarah@ford.com; oder Ford Media Information Center, Tel.: +1-800-665-1515 oder +1-313-621-0504, E-Mail: media@ford.com Website: http://www.ford.com Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: